counter:
546135
 
News  
   Spielbetrieb      Kontakt      Verschiedenes  


News/Artikel
 
TGW Cannibals Baseballer erzielen Vizemeisterschaft
24.09.2003

Grandslam-Homerun von Ed Seaman

Die TGW Baseball-Herren-Mannschaft siegte am vergangenen Sonntag mit 22-2 gegen die Cobras aus Bad Kreuznach. Mit einem 20-Punkte-Vorsprung (Mercy Rule) konnte das Spiel im sechsten Inning frühzeitig beendet werden. Mit 11 Siegen und 3 Niederlagen in der Saison 2003 konnten die Cannibals ihr Ziel Vizemeister der Landesliga zu werden, erreichen.

Die Wormser eröffneten das Spiel mit dem Neuzugang der Cannibals Mannschaft, dem Pitcher Berndt Beyer. Da 80% des Spielablaufes eines Baseballspieles vom Pitcher beeinflusst werden können, konnte Beyer seine Fähigkeiten als Pitcher und Allround-Baseballer unter Beweis stellen.

Bereits im zweiten Inning des Spieles erzielten die Wormser 4 Runs. Im dritten und vierten Inning liesen die Cannibals nicht locker und punkteten mit 11 weiteren Runs und hielten die Cobras auf 2 Runs. Durch einem Grandslam-Homerun erzielte Schlagman Ed Seaman in dem 5. Inning die höchste Punktzahl (4). In dem 6. Inning erspielten die Cannibals nach reichlichem Spielerwechsel ein 20 Punkte-Vorsprung und beendeten damit das Spiel und gleichzeitig die Saison.

Weitere Punkte sammelten für Worms: Robin Dowell (4), John Borja und Sven Friederich (je 3) , Berndt Beyer, Jerry Labrie, Don Schönborn und Greg Hilker (je 2), Dieter Wendel, Thomas Holschuh, Andreas Maaß und Ed Seaman (je1). TGW Trainer Otmar Zielauf und Co-Trainer Don Schönborn waren mit der Tages- und Saisonsleistung ihrer Mannschaft überwiegend zufrieden.

Der Vorstand der Baseball- und Softball- Abteilung lädt alle Mitglieder zu der Jahreshauptversammlung am Freitag, den 7. November 2003, 20Uhr in die TGW Gaststätte (Jahnturnhalle) ein.

Wer Interesse hat, mit den Cannibals Baseball zu spielen, kann sich unter www.worms-cannibals.de oder bei der Turngemeinde 1846 Worms e.V. informieren. Wir freuen uns über jeden Neuzugang. An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Fans.
 
Nastätten Meister - Worms Cannibals Zweiter
17.09.2003

Die Nastätten Bees haben am Sonntag, den 14.09 verdient durch einen 27-7 Sieg über Bous frühzeitig der Meisterschaftstitel der SWBSV-Landesliga geholt. Damit müssen die Cannibals sich mit der 2. Tabellenplatz zufrieden geben – egal wie das Spiel am 21.09 gegen Bad Kreuznach ausgeht.
 
TGW-Baseballer schlagen Bees aus Nastätten
08.09.2003

Am Sonntag den 7. September, siegte die Cannibals Baseball Mannschaft 22-8 gegen den Tabellenführer Nastätten. Nach der Niederlage gegen Bous letzte Woche und der fast verspielten Chance auf die Meisterschaft, beweisen die Cannibals, dass der Kampf um den Titel noch nicht entschieden ist.

Mit hervorragendem Schlagen von Beginn an war es klar für die Cannibals, dass dieser Spieltag den Wormsern gehören wird. Durch 16 Runs in den ersten 2 Innings bauten die TGWler ein Stück Sicherheit auf und konnten die Gegner auf nur einem Run halten. Nastätten, trotz viermaligem Pitcher -Wechsel kam an diesem Tag nie richtig ins Spiel. Die Wormser bauten einen Vorsprung auf und brachten mit mehr als 10 Runs das Spiel mit 22-8 frühzeitig zu Ende.

Für Worms spielten T. Holschuh (C), J. Labrie (RF), H. Breuler (SS), S. Elschner (CF), A. Maaß (2B), E. Seaman (3B), S. Friederich (LF), D. Schönborn (1B) und N. Adam (P).

Das letzte Cannibals Spiel der Saison findet am Sonntag, 21. September, um 14 Uhr, gegen Bad Kreuznach statt.

Weitere Infos über Baseball in Worms für jung und alt, männlich und weiblich, gibt es hier auf der Website.
 
Cannibals verspielen Chance
01.09.2003

TGW-Baseballer verlieren in Bous mit 12:5

Nach einer vierwöchigen Sommerpause traten die TG-Worms Baseballer am 31. August in Bous an. Die Lokomotive aus Bous hat die Pause offensichtlich besser als die Cannibals genutzt und gingen verdient mit 12:5 als Sieger vom Platz.
Die Cannibals haben damit wahrscheinlich ihre Chancen auf die Meisterschaft verspielt. Die Wormser stehen zwar noch als Zweiter hinter dem Tabellenführer, den Nastätten Bees. Um jedoch die Meisterschaft zu holen müssen sie jetzt sowohl Nastätten am kommenden Sonntag schlagen, als auch hoffen, dass die Bees entweder gegen Saarbrücken oder Bous verlieren.

Das Spiel in Bous fing für die TGW-ler eigentlich recht gut an. Im ersten Inning konnten sie gleich zweimal punkten und standen zudem sehr gut in der Verteidigung. Im zweiten Inning haben die Cannibals zwar einen weiteren Run erzielt, haben aber ihre Chancen weitere Punkte zu machen durch Unaufmerksamkeiten beim Baserunning vertan. Durch einen Fehler in der TGW-Verteidigung konnte der Gegner seinen ersten Run im diesem zweiten Durchgang erzielen.
Das dritte Inning war sehr schnell fertig, da beide Mannschaften durch solide defensive Leistungen die andere Mannschaft auf das Minimum an Schläger - und somit punktlos - gehalten haben. Die Cannibals konnten im vierten Inning noch einen Punkt machen aber der Lokomotive gelang es auf 3:4 zu kürzen.
Danach ging es für die Cannibals bergab. Über die nächsten vier Innings waren die Wormser sehr schwach beim Schlagen und punkteten überhaupt nicht. Dabei nutzte Bous die Gelegenheit und baute seine Führung in dieser Phase kontinuierlich auf 12:4 aus. Im neunten und letzten Inning haben die Cannibals einen "Ehrentreffer" gemacht, aber das konnte den Sieg der Lokomotive nicht verhindern.
Für Worms spielten T. Holschuh, H. Breuler, D. Schönborn, A. Maaß, E. Seaman, G. Hilker, J. Labrie, S. Friederich, B. Beyer, F. Engel, und N. Adam.

Das letzte Cannibals-Heimspiel der Saison findet am Sonntag, den 7. September um 14.00 Uhr gegen Nastätten statt. Sollten die Cannibals noch einen Hauch einer Chance haben Meister zu werden, müssen sie am Sonntag gewinnen! Die Wormser würden sich freuen, wenn zahlreiche Zuschauer das Spiel auf der Bürgerweide verfolgen würden.

Mehr Information über die TGW Cannibals Baseball Mannschaft findet man hier auf der Website.
 
TGW Cannibals hinterlassen Spuren
22.07.2003

Baseballer hinterlassen Unmengen von Punkten in Neustadt, 31:8.

Am Samstag den 19.07.03, siegten die TGW Baseballer in Neustadt mit einem Vorsprung von über 20 Punkten. Zum ersten Mal in dieser Spielsaison konnten die Cannibals den Platz mit einem Ergebnis von über 30 Runs verlassen.
Dank hervorragendem Schlagtraining buchten die Baseballer 20 Hits (geschlagene Bälle) und hielten die Gegner auf nur 7 Hits. In den ersten drei Innings sammelte die TGW Mannschaft 20 Runs und erweckten die Hoffnung, das Spiel frühzeitig zu Ende bringen zu können. Neustadt kam nur durch Fehler von den Cannibals viermal ins Ziel und stoppten somit den frühzeitigen Sieg der Wormser.
Es musste bis ins 6. Inning gespielt werden, bevor die Cannibals mit dem Spiel davonliefen. Nach weiteren 11 Runs in der Tasche kam endlich das Ende mit insgesamt 31 Runs für die Cannibals und 8 für die Saints aus Neustadt.
Punkte für Worms erzielten: Holschuh, Seaman 5, Breuler 4, Engel, Friederich, Hilker, Schönborn 3, Dowell, Maaß 2, Borja 1. Die Spieler Hilker, Friederich und Seaman erreichten an diesem Spieltag ein perfektes Ergebnis in der Statistik.
Mehr Information über die TGW Cannibals Baseball Mannschaft findet man unter hier auf der Website.
 
Knappe Niederlage der Cannibals Jugend
17.07.2003

Mainzer gewinnen knapp mit 15:11 gegen Wormser Baseball Schüler

Am vergangenen Dienstag hatte die Wormser Kannibalen ein Freundschaftsspiel gegen die Athletics aus Mainz. Die Gäste aus Mainz waren wie erwartet ein starker Gegner, immerhin sind sie amtierender Deutscher Meister der Schülermannschaften und einige Spieler in den Reihen der Athletics sind aus diesem Meisterteam mit angetreten.
Die Partie verlief sehr ausgeglichen, ständig wechselte die Führung und man mußte sich im Schlußspurt gegen die erfahrenen Mainzer mit 11:15 knapp geschlagen geben. Dennoch war wieder eine Steigerung von Seiten der Wormser zu sehen, denn vor allem in der Verteidigung stand man besser und konnte somit auch gut mithalten. Im Angriff konnten die Cannibals durch einen geschlossene Teamleistung und durch 2 Homeruns von Tobias Metzmann an die vorherigen Freundschaftsspiele anknüpfen.
„Wir benötigen noch einige Freundschaftsspiele mehr und dann sind wir bereit um in der nächsten Saison mit den anderen Teams in der Liga mithalten zu können“, hieß es von Trainer Sacha Elschner.
Das nächste Freundschaftsspiel findet gegen eine Auswahl aus Wiesbaden in 14 Tagen statt.
Wer Lust hat mal bei den Cannibals mit zu machen der kann sich unter Tel.(06241) 53001, Trainer Sacha Elschner oder hier auf der Website Informationen holen.

Auch Damen suchen die Cannibals noch für ihr Softballteam, Infos gibt es hier unter Tel.(06241) 34752 bei Nadine Breuler oder im Training das jeden Montag auf der Bürgerweide ab 18.30 Uhr beginnt.
 
TGW Cannibals auf dem Weg zur Meisterschaft
15.07.2003

Die Baseballer aus Worms siegten überlegen, 21:4, gegen die Rockland Raptors aus Neuwied. Sollte die TGW Mannschaft weiter so spielen wie am letzten Sonntag, dann ist die Meisterschaft zum Greifen nah.
Das Spiel fing mit einem gut geschlagenen Double und einem gezielten Run von Spieler Dowell an. In dem ersten Inning erzielten die Cannibals 2 weitere Runs und die Gegner blieben bei keinem Run.
Im 2. Inning konnten die Cannibals gut punkten, sammelten 7 Runs und konzentrierten sich voll auf den Sieg. Trotz hoher Punktzahl musste das Spiel fortgesetzt werden und die Cannibals konnten mit einem Homerun und 3 weiteren Punkten ihr Können weiter beweisen.
Trainer Don Schönborn setzte an diesem Tag seine „Spezialwaffe“, Pitcher Ed Seaman ein. Mit 12 Strikeouts und hervorragendem Einsatz hatte er das Spiel ohne Zweifel unter Kontrolle. Drei Spieler (Dowell, Friederich und Elschner) erreichten an diesem Tag ein überaus perfektes Spiel. Für die TGW Cannibals sammelten folgende Spieler Punkte: Dowell 4, Elschner, Seaman 3, Breuler, Holschuh, Labrie 2, Borja, Engel, Friederich, Hilker, Wendel 1.
Das nächste Spiel vor der Sommerpause findet am Samstag den 19. Juli, in Neustadt statt. Informationen über die Cannibals Baseball Herren Mannschaft, Schüler Mannschaft und auch die Tee Bees findet man unter hier auf der Website.
 
Cannibals Jugend unterliegt den Tornados knapp mit 14:15
07.07.2003

Das Baseball-Schülerteam der TGW konnte sich wieder steigern !

Nachdem vor 14 Tagen das erste Spiel der beiden Schülermannschaften in Worms auf der Bürgerweide stattfand, fuhren die jungen Cannibalen diesmal nach Mannheim zu den Tornados. Im ersten Inning (Spielabschnitt) lief es für die TGW´ler nicht so gut, dort gingen die Tornados schnell mit 4:2 in Führung. Im zweiten Inning drehten dann die Wormser auf und konnten 9 Runs (Punkte) erzielen, da die Tornados im diesem Spielabschnitt auch punkten konnten, stand es somit 11:9 für die Cannibalen.
In dieser Phase schlug Marius Wolf einen Homerun und Marc Strobel konnte einige gute Plays ( gute Verteidigungsaktionen) machen. Im Inning 3 zogen dann die Mannheimer wieder davon und führten mit 14:12. Das Wormser Schülerteam konnte im Durchgang 4 noch zwei Runs erzielen, die Tornados noch einen und somit stand der Endstand mit 15:14 für das Mannheimer Team fest, da im 5. und letzten Inning von beiden Seiten keine Punkte mehr erzielt wurden.
Das Trainergespann Sacha Elschner und Sven Friedrich war trotz der knappen Niederlage überhaupt nicht enttäuscht. Auch Claus Helmig (ehem. 1. Bundesliga Manager der Mannheim Amigos) war von den jungen Wormsern wieder begeistert, dass sie so gut gegen sein Team gespielt haben.Trainer S. Elschner plant die nächsten Spiele gegen Wiesbaden und Mainz und Infos gibt’s unter 06241/53001 oder www.worms -cannibals.de !
 
Sieg im letzten Moment
07.07.2003

TGW-Baseballer schlagen Bous knapp mit 7:6

Wer am Sonntagnachmittag nicht auf der Bürgerweide war hat ein sehr spannendes Baseballspiel verpasst. Die TGW Cannibals konnten die Bous Lokomotiv in dem besten Spiel der Saison für beide Mannschaften knapp mit 7:6 schlagen.
Beide Mannschaften haben sowohl im Angriff den Ball gut geschlagen als auch in der Verteidigung den Ball gut gefangen. Dass beide Pitcher nur 4 Strikeouts und nur 2 Walks hatten, ist Beweiß dafür, dass der Ball immer wieder getroffen wurde. Bous hatte nur sechs Verteidigungsfehler und Worms, das hier die Nase leicht vorne hatte, nur zwei.
Das Spiel hatte allerdings für die Cannibals nicht gut angefangen. Der erste Bouser Schläger hat den zweiten Wurf des TGW-Pitcher, Naum Adam, über 100 Meter weit für einen Homerun geschlagen. Auch die nächsten zwei Bouser kamen durch gute Schläge auf Base und konnten punkten. Danach hatte aber die Verteidigung der Cannibals sich gefestigt und erlaubte Bous über die nächsten fünf Innings keine weiteren Runs mehr.
Die Cannibals dagegen wussten immer wieder ihre Chancen im Angriff zu nutzen und haben in den dritten Inning die Partie ausgeglichen und ab dem sechsten Inning geführt. In der ersten Hälfte des neunten und letzten Innings ging Bous durch zwei Runs mit 6:5 in Führung. Diese Angriffserie der Bouser wurde dann jedoch durch einen schönen Wurf von Thirdbaseman Hendrik Breuler zum Catcher Thomas Holschuh beendet.
Danach waren wieder die Cannibals daran am Schlag und die Spannung stieg. Worms musste mindestens einen Run erzielen zum Ausgleich, sonst hätten sie verloren. Andreas Maaß kam durch ein Single auf das erste Base. Durch einen guten Schlag von Ed Seaman ging Maaß auf das dritte Base und Seaman auf das zweit. Breuler war der nächster Schläger und er hatte den Ball so gut geschlagen, dass sowohl Maaß als auch Seaman punkten konnten und das Spiel für die Worms Cannibals entschieden.
Held des Tages für Worms war Hendrik Breuler, der sowohl im Angriff 2 Singles, 2 Doubles und 1 Triple geschlagen hat, als auch mehrere unglaubliche Spielzüge in der Verteidigung vollgebracht hatte. Auch Shortstop Ed Seaman und Secondbaseman Andreas Maaß glänzten in der Verteidigung und Naum Adam hat wieder bewiesen, dass er der besten Pitcher der Landesliga ist. Die Punkte für Worms wurden durch Sven Friederich (Secondbase), Maaß, Breuler (je 2), und Seaman (1) erzielt.
Für Worms spielten auch Sacha Elschner (Leftfield), Thomas Holschuh (Catcher), Greg Hilker (Centerfield), und Don Schönborn (Firstbase).
Nach dem Sieg steht Worms auf der 2. Tabellenplatz der Landesliga. Das nächste Spiel der Cannibals ist in Worms am Sonntag, den 13. Juli um 15.00 Uhr gegen die Rockland Raptors aus Neuwied. Die Cannibals wurden sich freuen, wenn zahlreiche Zuschauer das Spiel auf der Bürgerweide verfolgen würden. Für das leibliche Wohl wird durch der Jugendabteilung gesorgt.

Weitere Infos über Baseball in Worms für jung und alt, männlich und weiblich, gibt es hier auf der Website.
 
TGW Kannibalen vernaschen Bären
30.06.2003

Nachdem die TGW Baseballer das Hinspiel in Kaiserslautern erst nach über drei Stunden nur knapp mit 17:13 für sich entscheiden konnten, hat jeder wieder ein spannendes Spiel am Sonntag, den 29.06, gegen die Kaiserslautern Bears erwartet. Aber auf der heimischen Bürgerweide haben die Worms Cannibals die Bären regelrecht vernaschen können und haben die Partie frühzeitig nach nur 7 Innings und zwei Stunden mit 13:3 gewonnen.
Die Wormser sind für ihre exzellente Verteidigung bekannt und sie liessen die Lauterner an diesem heissen Sommernachmittag nie eine Chance zu ihrem Spiel zu kommen. Gleich beim ersten Wurf, hat der Bears Schläger den Ball wie eine Rakete weggeschlagen. Der TGW Thirdbaseman, Sven Friederich, sprang hoch und konnte dem Ball aus der Luft fangen. Auch danach spielten die Cannibals in der Verteidigung fast fehlerfrei für den Rest des Spiels.
Der Angriff der TGW-ler war an diesem Tag auch einer wahre Teamleistung – bis auf einen, konnte jeder Cannibal mindestens einen Punkt erzielen. Als Besonderheit haben sowohl Mike Zielauf als auch Ed Seaman ein relativ seltenes "Triple" geschlagen. (Der Schläger schafft es, durch seinem Schlag selbst auf das dritte Base zu kommen.)
Für Worms spielten auch: Sacha Elschner, Andreas Maaß, Thomas Holschuh, Friedel Engel, Greg Hilker, Naum Adam, und Don Schönborn.
Jetzt stehen die Cannibals auf dem 3. Tabellenplatz knapp hinter ihrem nächsten Gegner, die Lokomotiv Bous. Das Spitzenspiel findet am Sonntag, 6. Juli, um 15.00 Uhr auf der Wormser Bürgerweide statt.
Mehr Infos über Baseball in Worms hier auf der Website.
 
Junge Kannibalen mit gelungenem Debüt
24.06.2003

Beim ersten Freundschaftsspiel der TG Worms Cannibals Schülermannschaft mußte man sich nur knapp mit 8:12 gegen die Mannheim Tornados geschlagen geben.
Dabei hatte es recht gut begonnen, die Jungen Baseballer der TGW gingen schnell mit 5:3 durch zwei Homeruns von Christian Klein und Tobias Metzmann in Führung. Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen, bevor dann die Tornados kurz vor Schluß wieder die Führung übernahmen und diese bis zum Ende auch halten konnten. Trainer Sacha Elschner war aber dennoch sehr zu frieden mit dem ersten Freundschaftsspiel seiner Mannschaft. Das eingespielten Mannheimer Team ist sehr stark und das wir so gut mithalten konnten dachten wir nicht unbedingt, hieß es aus den Wormser Reihen. Mit dem Schläger können die jungen Cannibals ja schon ziemlich gut umgehen, nur in der Verteidigung muß noch mehr trainiert werden. Wenn man allerdings bedenkt das die Schülermannschaft im November 2002 gegründet wurde, dann kann man schon sagen das die z.Zt. 13 Jugendliche im Alter von 8-12 Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht haben.
Weitere Freundschaftsspiele sind u.a. wieder mit Mannheim und auch mit Mainz geplant. Wer nun Lust bekommen hat auch mal bei den Cannibals mit zu machen, der bekommt hier die Infos:

Trainer Sacha Elschner Tel.06241/53001 oder hier auf dem Website.
 
TGW Cannibals verdienten Sieg in Kaiserslautern
23.06.2003

Trotz heißen Temperaturen kämpften die Wormser Baseballer 3 Stunden und kehrten mit einem Sieg, (17:13), gegen die Bears aus Kaiserslautern zurück.
Mit 3 Runs in dem ersten Inning bewiesen die Cannibals, dass an diesem Spieltag der Heimvorteil für die Bears nichts nützte. In dem 2. Inning kamen die Cannibals mit noch 2 Runs. Die Bears allerdings konnten einen kleinen Schwachpunkt in der Wormser Verteidigung ausnutzen und erzielten damit 6 Runs. Mit hervorragendem Schlagen und Laufen in dem 7. und 8. Inning von den Baseballern aus Worms kam es zu 11 Runs. Durch ein Doubleplays von Spieler Breuler, Maaß und Holschuh und einem seltenen Doubleplay von Rightfielder Spieler Elschner konnte die TGW Baseball Mannschaft mehrmals vorführen wie eng eine Verteidigung stehen muss. Das Spiel kam aber erst nach 2 Bilderbuchfängen von Centerfielder Hilker zum Ende.
Sehr zufrieden lobte Trainer Otmar Zielauf die Mannschaft und erwartet die gleiche Leistung nächsten Sonntag, 22.06., wenn die Cannibals nochmals gegen die Bears in Worms antreten. Punkte für Worms erzielten: Dowell und Breuler je 4, Friederich-3, Maaß und Elschner je 2, Hilker und Holschuh je 1. Weiterhin spielten Adam, Engel, und Seaman.
 
Cannibals rächen sich bei Saarbrücken
17.06.2003

In ihrem letzten Spiel haben die Baseballer vom TG Worms knapp mit 8:9 gegen die Saarbrücken River Bandits verloren. Am Samstag, den 14.06 konnten die Cannibals sich gegen Saarbrücken auf der heimlichen Bürgerweide rächen und gewannen klar mit 14:4.
Gleich vom Anfang an haben die Cannibals gezeigt, dass sie an diesem heißen Sommertag nicht zu besiegen sind. Nachdem die Verteidigung fest wie eine Mauer stand, kamen alle neun Wormser zum Schlag und schlossen damit das erste Inning mit einem 5:0 Führung ab.
Im zweiten Inning hatten die River Bandits wieder keine Antwort auf die hervorragenden Würfe des TGW Pitchers, Naum Adam, und punkteten nicht. Die Cannibals aber setzten ihre Schlagserie fort, und erzielten 6 weitere Runs (Punkte), wobei elf Wormser daran waren zu schlagen.
Die Saarbrücker könnten im dritten Durchgang zwar durch einen schönen Schlag einen Run erzielen, aber die Cannibals antworteten mit einem Homerun von Second Baseman Andreas Maaß. Im 4. und 5. Inning bauten die Cannibals ihre Führung auf 14:2 aus.
Die Cannibals zeigten ihr bestes im Verteidigung in der sechsten Inning. Saarbrücken hat noch nicht aufgegeben und der erste Bandit fing gleich mit einem guten Schlag an. Auch der zweite Bandit traf der Ball sehr gut und, doch obwohl er das 2. Base sicher erreicht hatte, entschied er sich zum 3. Base zu rennen. Center Fielder Greg Hilker warf dem Ball zu Shortstop Hendrik Breuler, der den Ball weiter an Third Baseman Ed Seaman feuerte, welcher den Saarbrücker "aus" machen konnte. Beim übernächsten Schläger, beendete Seaman das Inning durch einen wunderbaren weiten Wurf zum First Baseman, Don Schönborn.
Für Worms spielten auch Thomas Holschuh (Right Field), Sacha Elschner (Right Field), Mike Zielauf (Catcher), und Sven Friederich (Left Field).
Das nächste Heimspiel der Cannibals ist gegen die Verbandsliga-Absteiger, Kaiserslautern, am Sonntag, den 29. Juni um 15.00 Uhr. Die Cannibals wurden sich freuen, wenn zahlreiche Zuschauer das Spiel auf der Bürgerweide - eine Wegbeschreibung ist hier unter "Kontakt" - verfolgen wurden. (Eintritt wird nicht verlangt.) Weitere Infos über Baseball in Worms für jung und alt gibt es auch hier auf der Website.
 
'Tee-Bees' flink wie kleine Bienen / Softballteam reaktiviert
05.06.2003

Die TGW-Cannibals wollen Nachwuchsarbeit forcieren / Vom Ständer und mit weichen Bällen

Die Mütter Doris Elschner und Nadine Breuler von der Baseball-Abteilung der TG Worms starteten im November 2002 mit ihren drei kleinen Kindern das T-Ball-Training in der ELO-Halle (die Halle dient den Cannibals im Winter zur Vorbereitung). Seit dem Frühjahr wird nun mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr auf der Bürgerweide geübt.
Zur Zeit spielen 15 Kinder (fünf Mädchen, zehn Jungen) unter dem Logo der Tee-Ball-Cannibals - eine kleine Biene in den Farben schwarz/gelb - als "Tee-Bees". Geplant sind Freundschaftsspiele mit anderen Teams, zum Beispiel gegen Mainz Athletics. Interessierte Kinder sind jederzeit willkommen, eigene Handschuhe und Schläger sind nicht erforderlich, da vorhanden.
Natürlich passen die Cannibals die Spielformen dem Alter der Kids an. Die Kleinsten im Alter von drei bis sieben Jahren schlagen den Ball von einem Ständer und spielen grundsätzlich mit weichen Bällen. Diese Spielvariante nennt man "Tee Ball". Mit zunehmendem Alter wird der Spielumfang gesteigert und die Spielform schrittweise jener der Erwachsenen angeglichen. Die "Tee Bees" werden von den Trainerinnen Doris Elschner und Nadine Breuler, deren Kids selbst in der Mannschaft mitspielen, betreut und flitzen mit viel Spaß über den Baseballplatz auf der Bürgerweide.
Wer nun Lust bekommen hat, auch mal bei den "Tee Bees" zu trainieren, der kann jeden Mittwoch (außer in den Ferien) von 15.30 bis 17 Uhr auf die Bürgerweide kommen. Eine Wegbeschreibung findet man hier unter "Kontakt".

Softballteam reaktiviert

Die Baseballer der TGW suchen auch für ihr Softballteam neue Spielerinnen. Die Unterschiede vom Softball zum Baseball sind schnell erklärt: Beim Softball ist das Spielfeld kleiner, der Ball ist größer, die Schläger kleiner und leichter, und der Pitcher (Werfer) hat eine andere Wurftechnik, denn er wirft im Gegensatz zum Baseball nicht von oben, sondern in einer Art "Kegelwurf" (Unterhand-Pitch) von unten. Darüber hinaus gibt es noch kleinere Regelunterschiede.
Junioren-Nationalspielerin Natascha Zielauf spielte immerhin schon für die Wormser Softballerinnen. Auch Nadine Breuler, die einige Mal beste Spielerin in der Liga war, trug bereits das Trikot der Cannibals. Nun haben sich also einige Damen dieses Teams wieder zusammengetan. Wer Lust hat, Softball bei den Cannibals zu spielen, der kann einfach samstags von 16 Uhr bis 18 Uhr auf die Bürgerweide kommen und mittrainieren.
Weitere Infos gibt es bei Nadine Breuler, Telefon (06241) 34 752, Doris Elschner, (06241) 53 001. Eine Wegbeschreibung findet man hier unter "Kontakt".
 
Cannibals von den Bees 'gestochen'
19.05.2003

Die TGW-Cannibals waren am Sonntag, den 18.05, zu Gast bei den Bees aus Nastätten und hatten ihre erste Niederlage der Saison knapp mit 9:8 hinnehmen müssen. Die Cannibals stehen jetzt zusammen mit den Bees hinter Bous auf dem 2. Tabellenplatz der Landesliga.
Im ersten Inning konnten die Wormser nicht punkten. Danach hatte Nastätten geschickt den einzigen Fehler der Cannibals Verteidigung an diesem Tag ausgenutzt, um zweimal zu punkten. Ein schöner Wurf von Catcher Mike Zielauf beendete das Inning und hatte somit noch Schlimmeres verhindern können.
Im 2. Durchgang wachte der Angriff der Cannibals etwas auf und sie produzierten einen Run. Die TG-Wormser hätten eigentlich noch mehr daraus machen können, da sie alle Bases besetzt hatten, aber die Verteidigung der Bees stand fest. Ab diesem Punkt hatten sich die Cannibals in der Verteidigung beruhigt und Nastätten konnte im 2. Inning nicht punkten.
Im 4. Inning kam der Angriff der Cannibals richtig ins Spiel. Mit 5 Hits, darunter ein Double von Sven Friederich, und 7 "geklaute" Bases konnten die Cannibals 6-Mal punkten. Nastätten antwortete mit 2 Runs und verkürzte auf 7:5.
Ihre Führung baute die Cannibals gleich im 5. Inning auf 8:5 durch einen Schlag von Sacha Elschner aus. Ab diesem Zeitpunkt jedoch hielt der Verteidigung der Bees die Cannibals in Schach und die Wormser haben keinen weiteren Run mehr produzieren können.
Bis zum 8. Inning hatte die Wormser Verteidigung um Pitcher Naum Adam auch keinen weiteren Punkt der Nastättener zugelassen. Leider fingen die Schläger der Bees dann an, die Löcher in die Verteidigung der Cannibals zu finden und verkürzten auf 8:7.
Im 9. und entschiedenen Durchgang konnten die Bees durch drei aufeinander folgende Schläge zwei Punkte bekommen und gewannen somit das Spiel mit 9:8.
Für Worms spielten: Naum Adam, Sacha Elschner, Friedel Engel, Sven Friederich, Greg Hilker, Thomas Holschuh, Jerry Labrie, Andreas Maaß, Don Schönborn, Ed Seaman, und Mike Zielauf.
Die nächsten Spiel der Cannibals finden am 24. Mai in Saarbrücken und am 1. Juni in auf der Wormser Bürgerweide statt. (Eintritt frei)

Die Cannibals suchen ständig neue Spieler für Herren-Baseball, Damen-Softball, und den Jugend-Bereich. Interessenten können einfach in Training kommen, oder telefonisch Kontakt mit den jeweiligen Trainern aufnehmen. Trainingszeiten, Kontaktinfos, Spielpläne, Statistiken, und vieles mehr über Baseball in Worms findet man in hier auf dem Website.
 
Baseball vom höchsten Niveau bewiesen die TGW Cannibals
13.05.2003

Noch ein Sieg, 22-2 für die Baseballer aus Worms.

Am Samstag, den 10. Mai 2003, auf dem Cannibals Baseball Platz (Bürgerweide) bewies die Herren Mannschaft, wer der Meister ist. Nach 2 Stunden Spielzeit, 6 Innings, und 22 Punkte, siegten die Wormser Baseballer haushoch. Mit diesen neuen Ergebnissen sind die Cannibals Tabellenführer der Landesliga Südwest mit 3 gewonnenen Spielen und nicht einem verlorenen.
Zum Spiel Anfang gleich konnten die TGW Baseballer nicht aufgehalten werden und nach 3 Innings hatten sie schon 12 Punkte Vorsprung. In dem sechsten und erfolgreichsten Inning kamen noch 10 Punkte und damit ein hervorragender Spielabschluss, 22-2 gegen die Cobras aus Bad Kreuznach.
Die Baseballer aus Worms zeigten das diese Sportart nur gut funktionieren kann, wenn Teamwork ausgeübt wird. Ein Spielablauf, der normalerweise für die oberer Liga reserviert ist, konnte an diesem Tag mit Teamwork durchgeführt werden. Ein "Doubleplay" (zwei Aus in ein Spielablauf), schafften zusammen die Spieler Hendrik Breuler, Sven Friederich und Don Schönborn.
Angetreten für die Cannibals sind: Adam Naum, Hendrik Breuler, Robin Dowell, Sascha Elschner, Friedel Engel, Sven Friederich, Greg Hilker, Thomas Holschuh, Andreas Maas, Don Schönborn und Mike Zielauf.
Das nächste Spiel findet am 18. Mai in Nastätten statt. Training Zeiten und mehr Info über die TGW Baseball Mannschaft findet man auch hier.
 
TGW Cannibals triumphieren beim erstem Heimspiel 15-4
08.05.2003

Zusammen mit dem Wormser Sportdezernent Herrn H.J. Kosubek und Herrn H.W. Hofmann (Präsident der Landessportbund Rheinland Pfalz)

Die Wormser Cannibals Baseballer nahmen dem Gegner den Ball weg , am Samstag dem 03.05.03 und liefen damit direkt zum Sieg. Ihre hervorragende Verteidigung brachte das Spiel nach nur kurzer Zeit zum Ende mit 15 Punkten für Worms und 4 für Neustadt.
Und so verlief das Spitzenspiel. Im ersten Satz erkämpften die Wormser 7 Punkte , im Gegensatz zu ihrem Gegner, der die ersten zwei Sätze lang erfolglos bei 0 Punkten blieb. Der Siegeswille bei den Cannibals hielt an, sie holten sich im 2. Satz 3 Punkte, im 4. Satz 4 Punkte und einen letzten Punkt im 5. Satz. Die Saints aus Neustadt konnten am Ende nur 4 Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Durch abwechslungsreiches Pichting des Wormsers Naum Adam konnten die Gäste nicht mithalten. Der erfahrene Wormser Trainer merkte früh, dass seine Baseballer das Spiel in der Tasche hatten und fing schon im 2. Satz an Wechselspieler einzusetzen. Folgende Spieler haben zu diesem Sieg beigetragen: Naum Adam, John Borja, Hendrik Breuler, Robin Dowell, Sascha Elschner, Friedel Engel, Greg Hilker, Thomas Holschuh, Andreas Maaß, Don Schönborn, Ed Seaman, Dieter Wendel und Mike Zielauf.
Zu Gast, bei dem eröffnenden Heimspiel, waren der Wormser Sportdezernent Herr H.J. Kosubek und Herr H.W. Hofmann, Mitglied im Präsidium der LSB.

 
TGW Cannibals siegten im „Rockland“
05.05.2003

Die TGW Baseballer kehrten am Sonntag, dem 27. April 03 mit einem Sieg gegen die Rockland Raptors aus Neuwied auf das Spielfeld zurück. Das Saison-Eröffnungs-Spiel für die Cannibals dauerte vier lange Stunden.
Neuwied, kein leichter Gegner, startete mit dem Punkten im ersten Inning (Satz) und verdienten sich über die Dauer des Spiels 10 Punkte. Die Baseballer aus Worms, die den Meistertitel zu verteidigen haben, konnten in 6 von 9 Innings Punkte sammeln.
Mit einem Homerun, geschlagen von Naum Adam aus Worms, sicherten die Cannibals sich den Sieg mit 22:10.
Punkte für Worms haben gesammelt: Hilker (4), Adam, Breuler, Friedrich, Holschuh (je 3), Elschner, Seaman (je 2) und Dowell, Schönborn (je 1).
Am kommenden Wochenende werden die Baseballer ihr erstes Heimspiel auf der Bürgerweide austragen. Die Cannibals freuen sich auf alle Zuschauer.
Der Heimspielplan sieht wie folgt aus:
Sa. 03.05. 15:00 Neustadt Saints
Sa. 10.05. 15:00 Bad Kreuznach Cobras
So. 01.06. 14:00 Bad Kreuznach Cobras
Sa. 14.06. 15:00 Saarbrücken River Bandits
So. 29.06. 15:00 Kaiserslautern Bears
So. 06.07. 15:00 Bous Lokomotive
So. 13.07. 15:00 Rockland Raptors
So. 07.09. 14:00 Nastätten Bees
Infos unter www.worms-cannibals.de
 
„First Pitch” bei den Baseball-Cannibals
01.05.2003

Die Cannibals haben am Samstag, 3. Mai, ihr erstes Heimspiel auf der Bürgerweide. Spielbeginn ist um 15 Uhr, dort wird der Wormser Sportdezernent Hans-Joachim Kosubek anwesend sein, um den „First Pitch” auszuführen. Mit dem First Pitch wird die Saison der TG Worms Cannibals offiziell zu Hause eröffnet. Herr Kosubek wird also auf das Spielfeld gehen, um den erste Wurf zum Catcher (Fänger) zu machen.

Der First Pitch hat in den USA eine lange Tradition und wird dort von berühmten Persönlichkeiten, wie z. B. Präsidenten, Spielerlegenden, Sängern, Schauspielern usw. ausgeführt.
 
Cannibals suchen Damen für das Softball-Team
30.04.2003

Die Baseballer der Turngemeinde Worms suchen für ihr Softballteam neue Spielerinnen. „Girls just want to have fun” lautet das Motto bei den Cannibals. Die Unterschiede vom Softball zum Baseball sind schnell erklärt. Beim Softball ist das Spielfeld kleiner, der Ball ist größer, die Schläger kleiner und leichter und der Pitcher (Werfer) hat eine andere Wurftechnik, denn der Pitcher wirft im Gegensatz zum Baseball nicht von oben, sondern in einer Art „Kegelwurf” (Unterhand-Pitch) von unten. Darüber hinaus gibt es noch einige kleinere Regelunterschiede im Vergleich zum Baseball.

Also „Soft” ist nicht gleich weich, denn auch bei den Damen geht’s sehr sportlich zur Sache. Die Wormser Softballerinnen brauchen sich da auch nicht zu verstecken, denn immerhin spielte u. a. Junioren- Nationalspielerin Natascha Zielauf fürs Team. Auch Nadine Breuler, die schon einige Male beste Spielerin in der Liga war, trug bereits das Trikot der Cannibals.

Nun haben sich also einige Damen dieses Ex-Teams wieder zusammengetan, um ihren Spaß beim Softball zu haben. Wer Lust hat, Softball bei den Cannibals zu spielen, der kann jeden Samstag von 16 Uhr bis 18 Uhr auf die Bürgerweide nach Worms kommen und mittrainieren.

Infos bis Nadine Breuler Tel. 06241/ 34752, Doris Elschner, Tel. 06241/ 53001. Eine Wegschreibung zur Bürgerweide findet man hier unter "Kontakt".

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10[11]  12 13