counter:
546123
 
News  
   Spielbetrieb      Kontakt      Verschiedenes  


News/Artikel
 
Aktivitäten im Sommer
16.08.2006

Aktivitäten im Sommer

Nach dem letzten regulären Saisonspiel gegen die Bad Kreuznach Cobras im Juli ist es ruhiger geworden um die Worms Cannibals, die dieses Spiel unglücklicher Weise mit 20:21 verloren. Dennoch kann man nach Abschluss der Vorrunde mit einem 2. Platz in der Landesliga Division Nord zufrieden sein. Schließlich wird in der Finalrunde noch das Spiel um Platz 3 am Sonntag, den 24.9. auf der heimischen Bürgerweide im Wormser Wäldchen ausgetragen. Der Gegner, welcher sich durch die Zweitplatzierung der benachbarten Landesliga Division Süd ermittelt steht wegen ausstehender Spiele noch nicht fest. Angesichts knapper Ergebnisse und ähnlicher Punkteverteilung wären 3 Mannschaften möglich: Die St. Ingbert Devils, Saarbrücken River Bandits oder die Saarlouis Hornets.

Erfreulicher Weise wurden gleich 4 Landesligaspieler der Worms Cannibals wegen Ihren guten Statistiken vom SWBSV in das All-Star-Team 2006 berufen. Diese Mannschaft setzt sich aus den besten Spielern der Runde zusammen, ernannt wurden: Naum Adam, Bernd Beyer, Dennis Biedert und Edward Seaman. Am 26.8. um 14.00 Uhr werden die Vier in der Auswahlmannschaft der Landesliga das All-Star-Game gegen eine Auswahl der Verbandsliga bestreiten. Dieser Event wird in diesem Jahr von der Speyerer Baseballmannschaft namens Speyer Turtles organisiert.

Desweiteren können sich die Worms Cannibals über einen Neuzugang erfreuen: Sven Neider, ein 26-jähriger Wormser wird ab sofort die Herrenmannschaft verstärken. Neider, der bereits in seiner frühen Jugend etwa 6 Jahre lang Baseball bei den Cannibals spielte wird sich nun über die Hertbstrunde und die bevorstehende Winterpause für die neue Saison vorbereiten um den bestehenden Kader anzuheizen.

Weitere Informationen, aktuelle Bilder und vieles weiteres gibt es im Internet unter: www.worms-cannibals.de

jos
-Pressewart-

 
Beide Teams verlieren
18.07.2006

Beide Teams verlieren, das eine klar- das andere knapp.

Jugendliga: Mainz Athletics – Worms Cannibals 19 – 2

Am vergangenen Sonntag musste sowohl das Jugend- als auch das Herrenteam auswärts ihre Spiele betreiben. Die Jugendmannschaft hatte es besonders schwer: ihr Gegner, die Mainz Athletics behaupten sich seit Jahren im vorderen Tabellenbereich der Jugendliga des S.W.B.S.V.
Jedoch sollte dies der Mannschaft um Trainer Sacha Elschner keine Barriere sein um zu zeigen das auch in Worms erfolgreich Jugendarbeit betrieben wird. Im ersten Inning verlief das Spiel noch ausgeglichen mit einem Zwischenstand von 1 – 1. Die Mainzer legten dann aber defensiv bemerkenswert zu und ließen Worms nicht mehr ins Spiel kommen. Das Spiel wurde mit 19 – 2 verloren, was auf das starke Pitching der Mainzer zurückzuführen war, aber letztlich kann man nach 8 absolvierten Spielen dennoch auf eine positive Saison zurückblicken, bei der man den 3.Platz erreicht hat.
Der Kader der Jugendmannschaft reift und wird in 2 Jahren erneut Eigengewächse für den Herrenbereich bereithalten. Um auch im Jugendbereich keine Nachwuchsprobleme zu bekommen betreiben die Worms Cannibals auch das so genannte „Tee-Bee-Team“ wo Kinder bereits im Alter von 5 bis 10 Jahren an den Baseball-Sport herangeführt werden.
Worms Cannibals: Elschner, Strobel, Browning, Wingerter, Bastuk, Hessler, Böhm, Schwöbel, Gispert, Reimann, Lippe;



Herren-Landesliga: Bad Kreuznach Cobras – Worms Cannibals 21 – 20

Ein Baseball-Spiel der härteren Sorte sollte sich ebenfalls am vergangenen Sonntag ereignen: Auf dem Platz der Bad Kreuznach Cobras kam es zum Spitzenspiel der Landesliga Division Nord zwischen den Worms Cannibals und den Bad Kreuznach Cobras. Da im Hinspiel die Wormser 14 – 6 verloren hieß es zunächst man müsse mit mindestens 9 Punkten Unterschied gewinnen, jedoch nach längerer Recherche beim Verband wurde mitgeteilt das es bei einem Sieg der Wormser, ohne Berücksichtigung des Punktestands ein weiteres entscheidendes Spiel auf neutralem Platz hätte stattfinden müssen. Die Wormser starteten ohne die beiden Stamm-Pitcher Naum Adam und Tobias Burg die aus verletzungsbedingten und privaten Gründen nicht mit von der Partie waren.
Bernd Beyer pitchte die ersten 4 Innings, die ausgeglichen verliefen, aber einen harten Spielcharakter zeigten: Knappe Entscheidungen der Schiedsrichter und heiße Temperaturen heizten die Gemüter beider Mannschaften an. 8 – 6 für Worms lautete der Zwischenstand im vierten Inning als Bernd Beyer durch Brad Browning ersetzt wurde.
Im fünften Inning legten die Cobras an Schlagleistung erheblich zu, insgesamt verbuchten sie 4 Homeruns während des ganzen Spiels auf ihr Konto, und konnten den Punktestand auf 15 : 8 zu ihren Gunsten wenden. Der Wormser Coach Don Schoenborn variierte das Pitching nach Browning über Ed Seaman zu Dennis Biedert, der hierbei eine akzeptable Leistung vollbringen konnte. Diese Rechnung schien aufzugehen, die Wormser waren defensiv etwas stärker und konnten dann in der Offensive auf 12 – 15 verkürzen. Trotz der Gegenwehr der Kreuznacher versuchte man am Ball zu bleiben, aber unnötige Fehler auf Seiten der Cannibals erschwerten es, eine klare Führung aufzubauen. Im achten Inning versuchten beide Teams Ihre letzten Kräfte zu mobilisieren, der Punktestand war fast ausgeglichen mit 18 – 21 gegen Worms. Als Worms dann im wichtigen neunten Inning mit Sacha Elschner einen frischen Spieler brachte hing es nach Outs von Browning und Labrie an einem dünnen Faden das Spiel noch für sich entscheiden zu können. Trotzdem konnte Ed Seaman durch einen guten Hit seine Mannschaftskameraden Elschner und Beyer punkten lassen, wurde aber dann unglücklicherweise am 3.Base aus gemacht. Somit war das Spiel mit 20 – 21 verloren.
Nach 10 Spielen war das die zweite Niederlage der Saison, erneut gegen Bad Kreuznach. Als Trost dürfen die Wormser Kannibalen im Spätsommer das Spiel um Platz 3 auf der heimischen Bürgerweide austragen. Dennoch erfreulich ist das in dieser Saison zwei Jugendspieler und drei Neuzugänge erfolgreich in den Herren-Spielbetrieb integriert wurden, somit kann man vorausschauend auf die kommende Saison die Worms Cannibals wieder zu den Favoriten zählen die um den Aufstieg in die Verbandsliga spielen werden.

Worms Cannibals: Holschuh, Elschner, Beyer, Seaman, Biedert, Risdon, Hessler, Hilker, Browning, Labrie, Schiller, Heiser, Schoenborn, Seip;



jos
-Pressewart-
 
WO Jugend -Trier 23 : 4
12.07.2006

Worms Cannibals (Jugend) – Trier Cardinals 23 : 4

Am vergangenen Sonntag konnte die Jugendmannschaft der TG Worms um Trainer Sacha Elschner auswärts in Trier überzeugen: ein klarer 23 : 4 Sieg über die Heimmannschaft aus Trier bekräftigte die Mannschaftsleistung die sich das Team durch hartes Training erarbeitet hat.
Zunächst führten die Gastgeber aus Trier im ersten Inning mit 3 : 1. Im zweiten und dritten Inning verlief das Spiel bei heißem Wetter ausgeglichener, dennoch konnten die Trierer Ihre Führung vorerst beibehalten. Im darauf folgenden vierten Inning schafften die Worms Cannibals sich erneut zu motivieren, Ihre Schlagleistung zu erhöhen und erzielten 9 Punkte auf einen Zwischenstand von 11 : 4. Auch defensiv waren die Jung-Kannibalen erheblich gestärkt und ließen keinen Punkt der Trierer zu. Stattdessen spielten Sie im nächsten Schlag-Durchgang sehr aggressiv auf und erzielten noch mal 12 Punkte auf das klare Ergebnis von 23 :4. Erwähnenswert ist das jeder Spieler punkten konnte, somit trug eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Erfolg bei. Besonders stark zeigten sich an diesem Tag Brandon Browning und Paul Elschner: am Schlag konnten sie den Ball so treffen das beide ungehindert an das dritte Base vorrücken konnten. Auch David Hessler und Jonas Wingerter konnten jeweils 3 Punkte erzielen und unterstützten somit Ihr Team auf dem Weg zum Sieg.
Am kommenden Sonntag steht der Jugendmannschaft ein schweres Auswärtsspiel bei den starken Mainz Athletics bevor, im Herren-Spielbetrieb der Landesliga geht es ebenfalls am kommenden Sonntag um den Aufstieg: man muss gegen den Kontrahenten Bad Kreuznach Cobras mit mindestens 9 Punkten Vorsprung gewinnen, denn im Hinspiel fing man sich eine Niederlage ein, die bisher einzige der Saison.


jos
-Pressewart-
 
WO - St.Ingbert
25.06.2006

Am letzten Samstag musste die Herrenmannschaft der TG Worms Cannibals nach St.Ingbert fahren, um gegen den Tabellenersten der Landesliga Division Süd zu spielen. Von Anfang an war klar: mit dem Hintergedanken über den eventuellen Aufstieg galt es gleich zu Beginn hochkonzentriert und taktisch gut zu spielen: das gelang auch nachdem Leftfielder Ed Seaman im ersten Inning einen schwierigen Ball mit vollem Körpereinsatz fing und somit ein Motivationsschub durch das ganze Team ging. Defensiv waren die Kannibalen sicher und am Schlag konnte man in den ersten drei Innings eine 12 : 0 Führung aufbauen. Diese solide Ausgangssituation, die Pitcher Bernd Beyer mitzuverdanken war sollte bei extrem heißen Temperaturen und schlechten, staubigen Platzverhältnissen nicht ausreichen um das Spiel für sich zu entscheiden. Bemerkenswerter Weise gab die Heimmannschaft aus St.Ingbert nicht auf und nützte die unkonzentrierten Tiefs der Wormser: Eine Verkürzung auf nur noch 16 : 7 für Worms war die Folge des 4.Innings.
Tobias Burg, Ed Seaman und Bernd Beyer versuchten abwechselnd durch Ihr Pitching den Gegnern den Wind aus den Segeln zu nehmen aber die St.Ingbert Devils zeigten jederzeit Spielbereitschaft um den Anschluss nicht zu verpassen. Emotional aufgebracht nach der frühen, klaren Führung und dem darauf folgenden Einbruch versuchten die Wormser Baseballer impulsiv das Spiel für sich entscheiden zu können dagegen verkürzte St.Ingbert im „schwarzen“ 7.Inning auf bedrohliche 20 :24. Selbst betätigt an der Kritik im Team war auch der ehemalige Baseball-Bundesligaspieler Dennis Biedert der lautstark seine Ansichten begründete, jedoch im darauf folgenden 8.Inning durch besonders starke Leistung glänzte und damit den Sieg der Wormser einleitete: Er schlug gleich zwei Homeruns die insgesamt 4 Punkte zugunsten der Kannibalen einbrachten und das Team wieder wach rüttelte. Nahezu alle Spieler konnten punkten und somit zum Endstand von 33 : 20 vollenden.

Coach Don Schoenborn benannte die vorangegangenen Spielsituationen mahnend für das bevorstehende Spiel gegen die Bad Kreuznach Cobras: hier müsse man viel konzentrierter an das Spiel heran gehen. „Solch eine hohe Führung ist normalerweise eine Vorentscheidung, überheblich zu werden ist ein großer Fehler“ mahnte der erfahrene Amerikaner.
Am 16.Juli tritt das Wormser Team zum letzten regulären Vorrundenspiel auswärts in Bad Kreuznach an, dort wird sich entscheiden ob Worms in den Playoffs um den Aufstieg in die Verbandsliga spielen wird.

Worms Cannibals: Burg, Holschuh, Hilker, Schiller, Biedert, Labrie, Seaman, Risdon, Beyer, Heiser, Schoenborn, Seip;

Des weiteren gibt es erfreuliche Neuigkeiten aus der Jugend-Abteilung der Worms Cannibals: 4 Spieler sind in den Jugend-Auswahl-Kader des Südwestdeutschen Baseball-Verbandes berufen worden. Marco Bastuk, Paul Elschner, Paul Vasiliadis und Jonas Wingerter werden im September nach Berlin fahren um dort im Länderpokal-Turnier gegen die Auswahlen anderer Bundesländer anzutreten. Trainer Sacha Elschner blickt positiv auf die bisherige Saison zurück und sagt einen Sieg beim bevorstehenden Spiel am 9.Juli auswärts bei den Trier Cardinals voraus. Ebenfalls fortschrittlich war die Spielweise die das Jugendteam bei einem Freundschaftsturnier gegen Amerikanische Jugend-Mannschaften in Ramstein zeigte, eventuell wird ein Mini-Turnier in ähnlicher Form im Herbst auf der heimischen Bürgerweide im Wormser Wäldchen stattfinden.

jos
-Pressewart-
 
Herren: Sieg gegen NW/KL
19.06.2006

Worms Cannibals – SG Kaiserslautern/Neustadt

Bei klarem Himmel und Sonnenschein trafen am vergangenen Sonntag die Worms Cannibals auf die SG Kaiserslautern/Neustadt. Im letzten Heimspiel der Vorrunde galt es sich als Mitfavorit um den Aufstieg in die Verbandsliga zu behaupten.
Mit Tobias Burg als Pitcher verlief das erste Inning sehr gut für die Heimmannschaft: Nur einen Punkt konnten die Gegner erzielen, im Widerspiel der Kannibalen erbrachte man durch gute Schlagleistungen 7 Punkte. Konstant konnte man die defensiven Spielzüge erfolgreich durchführen und somit punktete die SG Kaiserslautern/Neustadt nur noch im 3.Inning. Die Outfielder Russ Risdon und Brett Hessler fingen die wenigen geschlagenen Bälle des Gegners souverän aus der Luft, jedoch machte öfters die Innenfeldverteidigung unter Pitcher Tobias Burg alles klar.
Der 15-jährige Wormser Pitcher ist ein Ausnahmetalent das bereits zum Ende der vergangenen Saison aus der hauseigenen Jugendmannschaft zum Herren-Spielbetrieb überwechselte und dort zunehmend sehr gute Leistungen zeigt. Auch Naum Adam, der Burg im 5.Inning ablöste und den Siegesweg ebnete sowie Dennis Schiller der an diesem Tag 4 Punkte für Worms erzielte, waren hoch motiviert und beendeten das Spiel mit 20:5.
Nun stehen den Wormser Baseball-Herren noch zwei Auswärtsspiele bis zu den Play-Offs bevor: Am nächsten Samstag, 24.Juni lautet der Gegner St. Ingbert und am 16.Juli heisst es Kräftemessen mit den stärksten Mitkonkurrenten um den Aufstieg: den Bad Kreuznach Cobras.

TG Worms Cannibals: Burg, Adam, Biedert, Holschuh, Hilker, Heiser, Schiller, Seaman, Risdon, Borja, Hessler, Beyer, Schoenborn, Seip;

jos
-Pressewart-
 
Herren in Saarbrücken/Jugend in Neustadt
12.06.2006

Landesliga: Saarbrücken River Bandits – Worms Cannibals 6 : 21

Cannibals setzten Siegesserie fort

Am vergangenen Sonntag musste die Herrenmannschaft auswärts bei den Saarbrücken River Bandits erscheinen um bei sommerlichen Temperaturen ein Landesliga-Baseballspiel auszutragen. Coach Don Schoenborn wählte Bernd Beyer als Pitcher, der seine Aufgaben sehr gut erledigte. Nachdem im ersten Inning die Partie mit 2:2 eher ausgeglichen schien, wurde die Offensive der Worms Cannibals im 2.Inning mit der Führung von 8:2 belohnt. Weiterhin konnten die Wormser Ihre Leistung steigern, mehr Punkten und souverän Ihre Spielweise durchsetzen. Im 5.Inning sollte dann die endgültige Entscheidung fallen: Durch gute Schlagleistung erhöhte man auf 21:6, musste dann aber noch einmal ins Feld um den Gegner schlagen zu lassen. Mit hoher Konzentration und schnellen Spielzügen erlaubten die Kannibalen dem Gegner keinen Punkt, so machte Shortstop Ed Seaman mit einem präzisen, harten Wurf das erste Aus. Als dann durch außerordentlich schnelle Reaktion vom Pitcher Bernd Beyer selbst der letzte Spielzug in ein sogenanntes Double Play mit Naum Adam umgewandelt wurde war der Sieg vollkommen. Zusammenfassend kann man sagen das die Mannschaftsleistung sehr zufrieden stellend war, verstärkt durch das gute Batting von Hilker, Biedert, Hessler, Beyer und Schiller. Nachdem nun in sieben Spielen lediglich eine Niederlage die Durchwanderung der Kannibalen gebremst hat, spekuliert man über einen eventuellen Aufstieg. Dieser ist jedoch nur zu Schaffen wenn man im Schicksalsspiel gegen die Bad Kreuznach Kobras gewinnen würde. Doch zunächst steht ein Heimspiel gegen die SG Kaiserslautern /Neustadt am kommenden Sonntag, den 18.Juni um 14.00 auf der Bürgerweide im Wormser Wäldchen an.

Worms: Beyer, Holschuh, Hilker, Schiller, Adam, Biedert, Risdon, Seaman, Hessler, Labrie, Heiser, Schoenborn, Seip;


Jugendliga: Neustadt Saints – Worms Cannibals 17 : 13

Enttäuschende Niederlage trotz Gegenwehr

Das Jugendteam der Worms Cannibals unter der Leitung von Sacha Elschner war am letzten Sonntag auswärts gegen die Neustadt Saints angetreten. Zunächst begannen die Wormser leider ohne Punkte im ersten Inning und trotz guter Ansätze im defensiven Spiel, ließen Sie den Gegner mit 3:0 in Führung gehen. Als dann im nächsten Spielabschnitt die Jugend-Kannibalen mit 5 Punkten die Führung mit 5:3 übernahmen, schien das Spiel ausgeglichener. Doch die Neustadt Saints blieben hartnäckig und bestraften jeden Fehler den die Hintermannschaft um Pitcher Jonas Wingerter machte. Zwar konnte man im 3.Inning noch einmal auf 9:10 durch Punkte von Rene Böhm, Paul Elschner, Leo und Paul Vasiliadis verkürzen, aber die Gastgeber aus Neustadt blieben mit klarem Kopf beim Spiel. Letztlich endete das Spiel mit 17:13 für Neustadt. Gleichwohl zeigt sich eine Erhöhung der Mannschaftsleistung, vor allem am Schlag wo 2nd Base-Man David Hessler und Shortstop/Pitcher Brandon Browning Wegbereiter der erspielten Punkte waren. Vorausschauend bereitet sich das Jugendteam auf Ihr nächstes Auswärtsspiel vor das am 9.Juli in Trier stattfindet.

Worms: Wingerter, P.Vasiliadis, Elschner, Hessler, Bastuk, Browning, L.Vasiliadis, Rosenberg, Böhm, Lippe;


jos
-Pressewart-
 
Gelungener Auswärts-Spieltag
05.06.2006

In einem weiteren Landesligaspiel mussten sich am vergangenen Pfingstwochenende die Worms Cannibals bei den Rockland Raptors in Neuwied unter Beweis stellen. Coach Don Schoenborn setzte die Mannschaftsaufstellung gezielt so, das auch die neuen Spieler zum Einsatz kamen.
Während des 1. Innings war das Spiel ein ausgeglichenes Kräftemessen das mit 2:2 in einer Schlüsselsituation von Dirk Heiser durch ein Double Play beendet wurde. Im nächsten Inning sollte es für die Gäste aus Worms besser laufen: Nachdem man durch gutes Spiel am Schlag Punkte erzielen konnte, schaffte es der Wormser Ed Seaman zu einem Home Run. Die ganze Mannschaft stand an der Home Base um Ihn zu beglückwünschen, denn durch seinen Schlag erzielte der aus Carolina stammende gleich zwei Punkte- sein Mannschaftskamerad Dennis Schiller war ebenfalls im Spiel. Ende des zweiten Innings lautete der Punktestand 9 : 4 für Worms.
Im darauf folgenden 3.Inning erhöhten die Wormser Ihrerseits den Punktestand auf 11 : 4 , machten in der defensiven Feldverteidigung fast keinen Fehler und ließen den Gegnern aus Neuwied keine Punkte mehr zu. Enorm wichtig war die Arbeit die der Wormser Pitcher Naum Adam leistete: Neben 8 Strike-Outs die er den Gegnern lieferte übertraf er sich im 4.Inning selbst als er ebenfalls einen Home-Run schaffte und er, sowie Brett Hessler punkteten. Der Outfielder Hessler hatte ebenfalls gute Leistungen zu verbuchen: er erzielte insgesamt 4 Punkte und auf seiner Position im Left Field fing er souverän zwei Bälle aus der Luft.
Im 4.Inning erhöhten beide Mannschaften den Punktestand auf 15:7 für Worms, doch dann im 5. und letzten Inning startete die Wormser Offensive beachtlich durch um den Sieg nicht zu gefährden: Insgesamt 10 Schläge und 8 Walks wurden in 17 Punkte auf den deutlichen Endstand von 32 : 7 umgesetzt.
Damit behaupten sich die Worms Cannibals in der Landesliga Division Nord weiter auf Platz 2, hinter dem Kontrahenten Bad Kreuznach Cobras. Am kommenden Sonntag, 11.06. ist die Herrenmannschaft auswärts in Saarbrücken zu Gange, während das Jugendteam auf die Gegner Neustadt Saints, ebenfalls auswärts, trifft. Informationen, Bilder und Aktuelles über Baseball in Worms können unter: www.worms-cannibals.de abgerufen werden.
Worms: Adam, Holschuh, Hilker, Heiser, Schiller, Biedert, Hessler, Seaman, Seip, Risdon, Beyer, Schoenborn;

jos
-Pressewart-
 
Beide Wormser Teams gewinnen.
29.05.2006

Beide Wormser Teams gewinnen.

Am vergangenen Sonntag musste sich zunächst die Jugendmannschaft unter Trainer Sacha Elschner einer schweren Aufgabe unterstellen. Die Trier Cardinals kamen auf die Bürgerweide um bei sonnigem und windigem Wetter gegen die Heimmannschaft anzutreten.
Im ersten Inning gingen zunächst die Trierer mit 4:3 in Führung. Im 4. Inning lag Worms mit 9:6 in Führung dank der guten Mannschaftsleistung. Dennoch blieb Trier schwer und setzte auf 11:9 nach, aber Worms konnte sein konzentriertes defensives Feldspiel bis zum Ende durchsetzen. Leo Vasiliadis, Jonas Burg und Brandon Browning übertrugen Ihre positive Spielenergie auf den Rest des Teams und man konnte das Spiel mit 20:11 für sich entscheiden. Trainer Elschner lobte „die geschlossene Teamleistung , die Konzentration und mehr Konstanz“ die in den vergangenen Spielen manchmal ein wenig gefehlt hat.

Worms Cannibals Jugend: P.Vasiliadis, L.Vasiliadis, P.Elschner, B.Browning, N.Friesenhahn, D.Hessler, J.Wingerter, M.Bastuk, R.Boehm, J.Burg;

Am Nachmittag hies es dann für die Herrenmannschaft der TG Worms antreten um gegen die St.Wendel Brewers ein Landesligaspiel auszutragen. Der Wormser Pitcher Bernd Beyer hatte zwar Walks zu verbuchen aber durch gute Infield-Spielzüge u.a. von Ed Seaman war die Wormser Mannschaft bereit dann in den offensiven Spielabschnitten locker aufzuspielen. Bereits im 1.Inning führten die Cannibals mit 8:1. Nachdem dann im zweiten Inning fast zweimal die komplette Schlagreihenfolge durchgespielt wurde, war Worms schon souverän auf der Siegerstrasse. Beendet wurde das Spiel im 3.Inning als Worms mit 22 : 2 führte und die 20-Run-Regel eintrat. Erwähnenswert ist das die Wormser Mannschaft immer mehr durch Neuzugänge verstärkt wird, somit konnte Jan Heiser, ein Eigengewächs aus der Jugendmannschaft erfolgreich seinen 1.Punkt im Herren-Spielbetrieb holen. Coach Don Schoenborn zeigte ebenfalls zufriedene Laune und lobte den Teamgeist auf der Bürgerweide.
Das nächste Heimspiel auf der Bürgerweide ist am Sonntag, den 18.07.06 um 14:00 gegen die SG Kaiserslautern/Neustadt.

Worms Cannibals: B.Beyer, T.Burg, D.Biedert, T.Holschuh, G.Hilker, J.Heiser, D.Schiller, E.Seaman, B.Browning, J.Labrie, B.Hessler, R.Risdon, D.Heiiser, O.Seip, N.Adam, D.Schoenborn, J.Borja;

jos
-Pressewart-
 
Souveräner 14:3 Sieg
21.05.2006

Souveräner 14:3 Sieg

Am Sonntag, den 21.Mai konnte das Herrenteam der Worms Cannibals erneut Ihren Stand in den vorderen Tabellenrängen der südwestdeutschen Baseball-Landesliga Division Nord behaupten. Auf der heimischen Bürgerweide im Wäldchen empfing man die Gegner Saarlouis Hornets.
Nachdem man im ersten Inning mit 1:0 durch Holschuh in Führung ging, schien ein Ruck durch das Team aus Worms zu gehen und man legte bereits im zweiten Inning mit 4 Punkten auf 5:0 nach. Laut Coach Don Schönborn stand man „gut im Feld“ und konnte im starken 6.Inning auf 12:1 erhöhen. Die Gäste aus Saarlouis waren zu nervös wenn Pitcher Naum Adam souverän sein Handwerk erledigte und in seinem Rücken eine starke defensive Feldverteidigung zur Hilfe stand. Bernd Beyer erzielte drei Punkte, Ed Seaman zwei und die beiden Neuzugänge Dennis Schiller und Oliver Seip erzielten jeweils den ersten Punkt Ihrer Baseballpräsenz. Im Endeffekt kann man mehr als zufrieden sein mit der gesamten Mannschaftsleistung die mit einem Sieg von 14:3 honoriert wurde. Im Focus steht nun der nächste Sonntag, 28.Mai wenn die St.Wendel Brewers auf der Bürgerweide zu Gast sind. Um 14.00 startet die Herrenmannschaft, jedoch tritt zuvor um 10.30 das Jugendteam der Cannibals gegen die Trier Cardinals an.
Für Worms spielten: Adam, Biedert, Holschuh, Burg, Seaman, Browning, Risdon, Beyer, Hilker, Hessler, Schiller, Seip, Karpf, Borja, Schönborn;

jos
-Pressewart-
 
Jugend verliert - Herren gewinnen
14.05.2006

Das Jugendteam verliert auswärts bei Saarlouis

Einen schwierigen Gang hatte das Jugendteam unter der Leitung von Sacha Elschner als es am Samstag, 13.Mai ein Auswärtsspiel gegen die Jugendformation der Saarlouis Hornets hatte. Nach einem mehr als gelungenen Anfang konnten die Wormser Kids die ersten 3 Innings dominieren- jedoch, wie auch in einigen Spielen zuvor, fehlten die Nerven. Viele Fehler wurden in der Defensive gemacht, auch offensiv konnte man nichts erspielen so verloren die Jugend-Kannibalen mit 3: 16. Jetzt heißt es hart trainieren und dran bleiben, denn am 28.Mai kommen die Trier Cardinals nach Worms um bei einem Jugendliga-Spiel die Wormser Jungs zu fordern.

Die Herrenmannschaft gewinnt mit 15:3 in Neustadt

Am Sonntag, den 14. Mai war die Herrenmannschaft der TG Worms Cannibals nach Neustadt gefahren um dort in einem Landesliga-Spiel gegen die SG Kaiserslautern-Neustadt anzutreten. Bei sonnigem aber windigem Wetter gingen die Wormser bereits im ersten Inning mit 1:0 in Führung aber man tat sich im darauf folgenden Inning schwer weitere Punkte zu erzielen. Der Gegner glich zum 1:1 aus, jedoch schien dies die Kannibalen zu erwecken: Im 3.Inning landeten die Wormser 3 Punkte und es stand 4:1. Die stärksten offensiven Spielabschnitte der Cannibals waren im 6. und 7. Inning wo mit insgesamt 9 Punkten auf einen Endstand von 15:3 für Worms erhöht wurde.
Gute Leistung erbrachten an diesem Tag das gesamte Team, besonders zu erwähnen ist Neuzugang Brett Browning: der 35-jährige US-Amerikaner aus Indianapolis machte 3 Fly-Outs und hatte 1 Hit und erzielte 1 Punkt. Bester Wormser war Russ Risdon der neben einer spektakulären Aktion bei einem Fly-Out, bei der er über die Stadionbegrenzung sprang, noch 2 Singles, 1 Double, 2 RBIs und einen Punkt erzielte. Greg Hilker-Schmele und Thomas Holschuh erzielten 3 Punkte pro Person. Ein weiterer Neuzugang, Dirk Heiser aus Hofheim erzielte den ersten Punkt seiner jungen Baseball-Karriere.

Zusammenfassend kann man mit positiver Zuversicht auf das nächste Spiel der Herren am kommenden Sonntag, 21. Mai ab 14.00 auf der Bürgerweide im Wäldchen schauen. Da gilt es sich in der Landesliga gegen die Saarlouis Hornets zu beweisen und zu zeigen das Baseball in Worms seit mehr als 15 Jahren ein kontinuierlich ausgeübter Mannschaftssport ist.

jos
-Pressewart-
 
Jugend 2 : Mainz 26
09.05.2006

Das Jugendteam der Worms Cannibals hatte am Sonntag, 7. Mai einen schweren Gegner auf der heimischen Bürgerweide im Wäldchen, die Favoriten der Jugendliga Rheinland-Pfalz: Mainz Athletics.

Unter der Betreuung von Headcoach Sacha Elschner sowie Dennis Biedert konnten die Nachwuchsspieler der TGW im ersten Inning mit 2:1 in Führung gehen. Trotz des guten Beginns sollten die Wormser an Ihre Grenzen kommen und Mainz landete viele Hits und Runs und konnte die Partie mit einem deutlich überlegenen 26:2 für sich entscheiden.

Erwähnenswert war die guten Leistungen von Paul Vasiliadis, Jonas Wingerter und vom Shortstop Brandon Browning der durch 2 Hits und gutes Feldspiel brillierte. "Obwohl wir gut begonnen haben, reicht unser Spielniveau nicht an das von solch starken Teams wie Mainz heran. Dennoch integrieren wir jederzeit auch unsere neuen Spieler und Gewinnen immer mehr an Erfahrung" sagt Trainer Sacha Elschner der positiv voraus schaut.

Am nächsten Samstag, 13. Mai spielt die Jugendformation der Worms Cannibals auswärts gegen die Saarlouis Hornets. Einen Tag später, Sonntags dem 14. Mai spielen die Herren in einem Landesligaspiel ebenfalls auswärts gegen die SG Kaiserslautern/Neustadt.

Worms Cannibals: Böhm, Browning, Elschner, Rosenberg, Lippl, Hessler, Wingerter, L. Vasiliadis, P. Vasiliadis, Wingerter
jos
 
WOR-SLS u. WOR-KRZ am 30.04.2006
03.05.2006

Am vergangenen Sonntag, 30.April hies es wieder "Playball" für das Jugend- und Herrenteam der Worms Cannibals auf der Bürgerweide.

Bei wechselhaftem Wetter musste zunächst die Jugend gegen die Saarlouis Hornets antreten. Nach gutem Start hatten sich die Wormser einen Vorsprung mit 6:1 erarbeitet. Souverän hätte man das Spiel zu Ende bringen können, jedoch verloren die Wormser die Nerven und kamen in den letzten zwei Innings mit 7:12 an Ihre Grenzen. "Schade, man hätte das Ding für uns entscheiden können" sagt Trainer Dennis Biedert und verweist auf regelmässige Trainingsteilnahme seiner Sprösslinge.
Worms: Bastuk, Browning, Böhm, Burg, Elschner, Hessler, Lippl, Reimann, Rosenberg, Schoerner, Schwöbels, Strobel, Vasiliadis, Wingerter.

Dem Herrenteam sollte es in einem Landesliga-Spiel gegen die Bad Kreuznach Kobras nicht anders ergehen und man kam schwer in die Gänge. Keinerzeit konnten die Wormser die Führung übernehmen und lagen nach zwei Innings mit 0:5 im Rückstand. Das starke Pitching vom Bad Kreuznacher Clemens Schlipp der den Wormsern 11 Strike-Outs lieferte konnte auch in den folgenden Durchgängen nicht entgegengewirkt werden. Von Insgesamt 11 Hits und 3 Walks konnten die Cannibals nur 6 mal scoren. Die Partie ist die erste Niederlage der Saison 2006. "Zur Battingleistung aus dem letzten Spiel gegen Rockland konnte man leider nicht zurückfinden" mahnt Coach Don Schoenborn.
Worms: Schoenborn, Adam, Biedert, Hilker, Burg, Seaman, Schiller, Hessler, Beyer, Heiser, Labrie, Seip, Bayer, Karpf

Dennoch liesen sich einen Tag später, den 1.Mai die drei Teams der Cannibals, sowie Freunde und Eltern nicht die Laune verderben um beim sogenannten "Hit in den Mai" ein schönes Familienfest auf der heimischen Bürgerweide zu feiern. Ein nach typisch Amerikanischer Art organisiertes Barbecue-Grillen sowie diverse Animationsspiele für Jung und Alt waren an der Tagesordnung. Trotz der wechselhaften Wetterbedingungen kamen etwa 120 Nahestehende des Vereins zusammen um einen gemeinsamen Feiertag zu verbringen. Nach Kaffee & Kuchen klang der Mittag gemütlich aus und alle Anwesenden hatten Spass.

Nächstes Spiel:
Am kommenden Sonntag, 7. Mai, spielt das Jugendteam erneut zuhause gegen die Favoriten Mainz Athletics. Ab 10:30 beginnt das Spiel im Wäldchen. Das Herrenteam spielt erst in 2 Wochen auswärts gegen SG Kaiserslautern/Neustadt.

jos
 
Gelungener Saisonauftakt der Worms Cannibals
26.04.2006

Am Sonntag, 23. April trafen das Jugend- und Herrenteam der Worms Cannibals an der heimischen Bürgerweide auf Ihre ersten Gegner der Saison 2006. In der Jugendliga spielten die Wormser gegen die Neustadt Saints, bei den Herren hies der Gegner Rockland Raptors aus Neuwied.

Jugendliga: Worms Cannibals – Neustadt Saints 9:7
Bereits in den ersten drei Innings konnten die Wormser Jungs zeigen was Sie von Coach Sascha Elschner gelernt haben: Agressives Batting und konzentriertes Verteidigungsspiel. Man hatte sich einen Vorsprung erarbeitet: 8:3 für Worms. Trotz geringem Leistungsabbau konnte die Heimmannschaft das Spiel mit 9:7 für sich entscheiden. Erwähnenswert waren die guten Leistungen von Pitcher Wingerter, der konzentriert 4 Innings lang spielte, ausserdem glänzten Burg und Böhm durch Hits.

Landesliga: Worms Cannibals – Rockland Raptors 18:3
Eine 0:2 Rücklage nach dem ersten Halbinning sollte genügen um den Kampfgeist der "Kannibalen" zu erwecken: Mit 8 Punkten im ersten Inning legte man beachtlich nach. Ähnlich verlief es in den beiden Nächsten Innings, nur einen Gegenpunkt landeten die Raptors, wogegen Worms die Führung auf 16:3 ausbaute. Letztlich beendeten die Wormser Ihr Auftaktspiel souverän mit 18:3 nach Beendigung durch die 15 Run-Regel. Die beiden Coaches Don Schoenborn und Dennis Biedert zeigten sich sehr zufrieden, stellen aber dennoch klar das weitere intensive Trainings-einheiten folgen werden um den Leistungsstandard des gesamten Teams zu erhöhen.
Am kommenden Sonntag, den 30.April treffen sowohl Jugend- als auch das Herrenteam wieder bei Heimspielen auf der Bürgerweide im Wäldchen auf Ihre Gegner. Los gehts mit der Jugend um 10:30 gegen die Saarlouis Hornets. Danach tritt das Herrenteam um 14:00 gegen Bad Kreuznach an. "Hit in den Mai" heist das Familienfest das die Baseballabteilung der TG Worms am 1.Mai ab 11.00 auf der Bürgerweide durchführt. Geplant sind verschiedene Spiele für Jung & Alt sowie der Aufbau eines extra für diesen Zweck ausgeliehenen Batting Cages. Für weitere Infos: www.worms-cannibals.de

jos
 
Trotz Niederlage- gute Leistung
26.03.2006

Am Sonntag, den 26.März hatte die 1. Herrenmannschaft der Worms Cannibals ihr erstes Saison-Vorbereitungsspiel auswärts. Bekleidet mit den neuen Trikots mussten sich die Wormser dem starken Gegner Schwetzingen Braves stellen, der sich in der Verbandsliga Baden-Württemberg behauptet. Dennoch spielten die Wormser frisch auf und gingen im ersten Inning mit 0:1 durch Holschuh in Führung. Die defensive Spielweise der Wormser bereitete den Schwetzinger Spielern Probleme und so kamen sie bis zum sechsten Inning über ein 3:3 nicht hinaus. In den darauf folgenden Spielabschnitten holten die Schwetzinger Braves die entscheidenden Punkte und gewannen mit 6:3. Gute Spielzüge von Labrie, Biedert, Adam und dem restlichen Team lassen auf eine positive Saison 2006 in der Landesliga hoffen. Los geht es Ende April wenn die ersten Heimspiele auf der Bürgerweide im Wäldchen stattfinden. Für Worms spielten: Adam, Beyer, Biedert, Burg,Heiser, Hessler, Hilker, Holschuh, Karpf, Labrie, Risdon, Seaman, Seip. Für weitere Informationen: www.worms-cannibals.de

J.Oliver Seip
-Pressewart-

 
Baseball-Jugendturnier in Saarlouis am 04.03.06
08.03.2006

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse machte sich die Jugendmannschaft um Trainer Sascha Elschner auf den Weg nach Saarlouis um dort bei einem Jugend-Hallenturnier teilzunehmen. Die TGW Cannibals waren die einzige Mannschaft, die von Auswärts angereist war. Favorit Mainz, sowie Neustadt sagten wetterbedingt ab.

Die Wormser taten sich im ersten Spiel gegen Saarlouis II schwer und lagen zunächst mit 0:7 in Rückstand. Durch gutes defensives Spiel, als auch durch agressives Batting konnten die Cannibals das Spiel wenden und gewannen verdient mit 10:7. Danach ging es weiter gegen Saarlouis I. Der Gegner war klar überlegen und lies den Wormser Jugendspielern keine Chance zu punkten- Eine 0:9 Niederlage beendete das offizielle Turnier. Die besten Wormser Spieler waren Jonas Wingerter und Paul Elschner, der nach längerer Verletzung den einzigen Hit im zweiten Spiel für Worms erreichen konnte. Außerhalb der Wertung einigten sich die Trainer von Saarlouis und Worms auf ein weiteres Spiel in dem Coach Elschner neue und unerfahrene Spieler integrierte. Die Baseball-Hallenrunde ist nun Vorbei und die Saison 2006 startet für die Jugend am 02.04. mit einem Auswärts-Pokalspiel gegen die Mainz Athletics.

J.Oliver Seip
-Pressewart-
 
Mitgliederversammlung vom 24.02.2006/ Aktivitäten innerhalb der Abteilung Baseball
28.02.2006

Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder der TG Worms Abteilung Baseball in der Gaststätte der Jahnturnhalle um wichtige Entscheidungen bezüglich der kommenden Saison zu treffen. Der vorläufige Spielplan für die Landesliga Pfalz/Saarland, in der die Herrenmannschaft spielt, wurde vom 1. Vorsitzenden Greg Hilker-Schmele vorgelegt. Die Trainerfrage wurde geklärt und Dennis Biedert wurde zum neuen Trainer ernannt. Don Schönborn wurde erneut zum Coach, der sich um Aufstellung und Taktik kümmert, benannt. An den kommenden Wochenenden wird die gesamte Abteilung sich um den Platz an der Bürgerweide im Wäldchen kümmern- hier finden die Heimspiele der Schüler, Jugend und Herrenteams statt.
Weiterhin sind Aktivitäten wie Grillfeste und eine Art Schnuppertag für Neueinsteiger, der im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Worms durchgeführt werden soll, geplant.
Zunächst steht jedoch ein Jugend-Hallenturnier am kommenden Samstag, den 4.März in Saarlouis auf dem Programm, danach am 26.März muss sich die Herrenmannschaft auswärts einem Vorbereitungsspiel gegen die Meister des vergangenen Jahres der Landesliga Baden Württemberg stellen: den Schwetzingen Braves.
Temperaturbedingt trainieren die 3 Teams der Worms Cannibals noch in der Halle, die Trainingstermine sind auf unserer Internetseite zu finden. Neueinsteiger jeglichen Alters und Könnens sind jederzeit Herzlich Willkommen die beliebteste Nordamerikanische Ballsportart in unserer Nibelungenstadt auszuüben. Für weitere Informationen: www.worms-cannibals.de

J.Oliver Seip
-Pressewart-
 
Jugendturnier am 29.01.06 in Neustadt
02.02.2006

Am Vergangenen Wochenende trat das Jugendteam der TG Worms Abteilung Baseball bei einem Jugend-Hallenturnier in Neustadt an der Weinstrasse an.

Nach einem guten Start mit zwei Siegen gegen Gastgeber Neustadt(3:2) und Saarlouis II(11:6) kamen die Wormser Cannibals in Bedrängniss und verloren dann gegen die Favoriten Mainz Athletics(4:12). Eine weitere Niederlage gegen Saarlouis I(1:6) bescherte das Ende des Turnieres.

Zwischenzeitlich präparieren sich das Herren- und Jugendteam durch Hallentraining für die kommende Saison. Wechselweise in der Jahnturnhalle oder der Turnhalle des Eleonorengymnasiums werden hier gezielt Spieltechniken, Zirkel- und Ausdauertraining trainiert. Der gereifte Kader der Teams tritt in der diesjährigen Saison in den neuen gelbfarbigen Trikots auf.

Weitere wichtige Informationen für die kommende Saison werden bei der Mitgliederversammlung am Freitag, den 24.02.06 ab 19.00 Uhr in der Gaststätte der Jahnturnhalle preisgegeben. Abteilungsvorstand Gregory Hilker-Schmele und Edward Seaman bitten um vollständiges erscheinen!

J.Oliver Seip
-Pressewart-
 
Wormser Zeitung
05.12.2005

TGW Cannibals – Jahreshauptversammlung am 11.November 2005
Von Oliver Seip

Zu einem geselligen aber auch temperamentvollen Abend lud die Abteilungsleitung Greg Hilker-Schmele und Edward Seaman ein um wichtige Entscheidungen betreffends der kommenden Saison 2006 zu treffen.
Nach den Berichten von Jugendlleiter Sascha Elschner, Kassenwart Thomas Holzschuh und den informativen Ansprachen von Hilker-Schmele und Seaman wurde der Focus auf die kommende Saison gesetzt. Ämter wurden besetzt, Auszeich-nungen verliehen und Problematiken besprochen. Die Abteilung Baseball, die seit über 15 Jahren erfolgreich in der Nibelungenstadt besteht, ist auf der Suche nach einem neuen Sponsor und neuen Spielern. Das Lineup der 1.Herrrenmannschaft wird verstärkt von 3 Jugendspielern, die aufrücken und zwei Neuzugängen. Der Kader beläuft sich auf circa 16 Spielern. Im Schülerbereich meldet Coach Sascha Elschner ebenfalls zufriedene Teambesetzungen für die kommende Saison. Wenn sie Interesse haben Baseball zu spielen, egal welcher Kenntnisse oder Altersklasse Sie angehören besuchen Sie uns im Internet : www.worms-cannibals.de
 
Herren-Baseball All-Star Game
16.10.2005

Am Samstag den 15.10.2005, trafen die Auswahlmannschaften der Verbandsliga und Landesliga des Südwestdeutscher Baseball und Softball Verband für das alljährliche All-Star Game in Saarlouis aufeinander. Die Spieler wurden anhand ihrer Leistungen in der vergangenen Saison vom Verband für die Teams nominiert.

Mit dabei in der Landesliga-Mannschaft waren vier Spieler der Worms Cannibals: Naum Adam, Andreas Maaß, Ed Seaman und Greg Hilker-Schmele. Für die Landesliga spielten auch vier Spieler vom Meister Bous, drei vom Vizemeister Bad Kreuznach, zwei aus Saarlouis und je ein Spieler aus St. Ingbert und St. Wendel. Erwähnenswert ist auch, dass der 50-jährige Wormser, Hilker-Schmele, mit großem Abstand der älteste Spieler auf dem Platz war.

Vor dem Spiel räumte man der Landesliga kaum Chancen ein, vorallem weil der hervorangende Pitcher (Werfer) aus Kaiserslautern für die Verbandsliga auf dem Wurfhugel stand und der Ball mit bis zu 150 kmh warf. Da der Abstand zwischen Pitcher und Batter (Schlager) 18,44 meter beträgt hat der Batter nur 0,44 Sekunden Zeit auf der Wurf zu reagieren!

Erwartungsgemäß kamen die Batter der Landesliga über die ersten 3 Innings mit den Pitcher nicht klar. Erst im 4. Inning konnte der routinierte Hilker-Schmele einen Walk ausarbeiten und kam somit auf die erste Base. Leider konnten seinen Mannschaftskamaraden ihm nicht Heim bringen und des 4. Innings ging auch punktlos für die Landesliga aus.

Nicht erwartungsgemäß war aber, dass die Verbandsliga auch über die ersten 3 Innings nicht punkten konnte. Sie haben zwar den Ball etwas besser als die Landesliga geschlagen, aber durch hochklassige defensive Leistungen konnte die Landesliga die Gefahren überstehen. Erst im 4. und 5. Inning konnte die Verbandsliga jeweils einen Punkt machen.

Darauf hin antwortete die Landesliga mit einem Punkt im 7. Inning und einen weiteren Punkt in der ersten Hälfte des 8. Innings. Aber in der zweiten Hälfte des 8. Innings nutzte die Verbandsliga zwei Fehler der Landesliga-Verteidigung aus und punktete fünfmal zum 7:2 Endstand. Durch einen hervorrangenden Fang im Outfield konnte der Wormser Seaman schlimmeres verhindern. Alles im allem haben die Zuschauer einen hochkalssiges, spannendes Spiel miterleben können.

Die Cannibals suchen jugendliche und erwachsene Spieler für die Saison 2006. Wenn Sie interesse haben Baseball in Worms zu spielen, dann nehmen Sie Kontakt mit den Cannibals auf! Weitere Informationen gibt es im Internet: http:/www.worms-cannibals.de/
- ghs -
 
TGW-Baseballer: 3. Platz der Landesliga
26.09.2005

Nach insgesamt 51 Runs, 30 Walks, 26 Verteidigungsfehler und über 4 Stunden Spielzeit war es so weit: Die Baseballer der TG Worms sind mit 31:20 gegen die "Devils" aus St. Ingbert Dritter der Landesliga geworden. Das Finalspiel gewann Bous in Bad Kreuznach mit 16:12.

Die Cannibals wirkten am Anfang des Spiels unkonzentriert und standen schon nach dem ersten Inning mit 9:1 im Rückstand. Die Devils konnten ihre Punkte vorallem durch 5 Walks und 3 Fehler der Wormser Verteidigung sammeln. Beide Teams punkteten im 2. Durchgang je einmal.

Erst im 3. Inning wachten die Wormser auf und punkteten 10-mal durch Hits (Schläge) von Risdon, Seaman, Hilker, Beyer, Maaß und Friederich. Die Saarländer antworteten ihrerseits mit 3 Punkte und als das 4. Inning anfing stand das Spiel 13:12 für die Devils.

Im 4. Inning konnten die Cannibals den Spielstand ausgleichen. Mit Hilfe von drei Fehler der St. Ingberter Verteidigung konnten die Cannibals 4 Runs erzielen, obwohl sie nur einen Hit hatten. Die Devils konnten selbst in ihrer Hälfte des Innings 3-mal punkten, das Spiel stand somit 16:16.

Ab dem 5. Inning liesen die Wormser nicht mehr locker und haben deutlich konzentrierter in der Verteidigung gestanden. Dank Verteidigungsfehler der Devils konnten die Cannibals im 5. Inning 5-mal punkten obwohl sie nur einen Hit (von Hessler) hatten. Im 6. Inning gab es sogar 7 weitere Runs mit einem einzigen Wormser Hit (von Schoenborn). In dieser Phase konnten die Saarländer gerade einen Run erzielen und nach dem 6. Inning stand das Spiel 28:17 für Worms.

Beide Mannschaften konnten im 7. Inning noch dreimal punkten aber das Spiel wurde danach wegen dem großen Vorsprung der Cannibals frühzeitig abgebrochen.

Für Worms spielten: Bernd Beyer (5 Runs / 2 Hits), Tobias Burg (1/0), Sven Friederich (2/1), Brett Hessler (4/1), Greg Hilker (4/2), Thomas Holschuh (0/0), Hans Karpf (0/0), Andreas Maaß (5/2), Russ Risdon (2/3), Don Schönborn (3/1), und Ed Seaman (5/1).

In der Saison 2005 bleibt nur noch das All-Star Game am 1.10.05 in Saarlouis. Dort spielt die Auswahl der Landesliga gegen die Verbandsliga-All-Stars. Vier Wormser sind vom Verband in das All-Star Team nominiert worden und werden daran teilnehmen: Naum Adam, Greg Hilker, Andreas Maaß und Ed Seaman.

Weitere Informationen über Baseball in der Nibelungenstadt finden Sie hier auf der Homepage !
- ghs -

Seite: 1 2 3 4 5 6[7]  8 9 10 11 12 13