counter:
546140
 
News  
   Spielbetrieb      Kontakt      Verschiedenes  


News/Artikel
 
Jugendhallenrunde Baseball
14.02.2005

Die Baseballer der TGW, mussten beim zweiten Turnier derWinterhallenrunde in Mainz stark ersatzgeschwächt antreten. Gleich sieben Spieler hatten ihre Teilnahme absagen müssen.

Erwartungsgemäß verlor man die erste Partie gegen Gastgeber und Topfavorit Mainz klar mit 0:9. Einzig und allein Pitcher Christian Klein war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch deutlich höher ausfiel.
Im zweiten Spiel gegen Tabellenführer Saarlouis Hornets-1 sollte es dann deutlich enger zugehen. Die jungen Kannibalen konnten durch einen Homeruns von Mathias Stenner und Jan Heiser schnell mit 3:0 in Führung gehen. Durch Abstimmungsproblemein der Defensive glichen die Hornets ohne große Mühen aus. In der Verlängerung unterlagen die TGWler dann mit 4:5.
Dennoch war das Trainertrio Elschner, Labrie, Klabes keineswegs unzufrieden. Hatten doch gleich mit Rene Böhm, Marco Bastuck und Jonathan Seel gleich drei Spieler ihr durchaus gelungenes Debut gegeben.
 
Toller Trainingsauftakt für „Baseball-Kids“ der Cannibals
13.11.2004

Die Baseballer der TGW konnten bei ihrem Trainingsauftakt 2004 in der Elo-Turnhalle über 30 Kinder und Jugendliche begrüßen. Bei den Tee Bees waren die meisten Kinder in je zwei Gruppen erschienen und beim Training der Schüler kamen auch viele Jugendliche. Auch zahlreiche Baseballinteressierte Kinder kamen mit ihren Eltern um sich diesen Sport mal anzuschauen und sicherlich werden einige wieder kommen. Wer Interesse hat Baseball zu spielen der kann sehr gerne ins Schnuppertraining zu den Cannibals kommen. Natürlich passen die Cannibals die Spielformen dem Alter der Kids an. Die Kleinsten im Alter von 3 bis 5 Jahren schlagen den Ball von einem Ständer und spielen grundsätzlich mit weichen Bällen. Diese Spielvariante nennt man Tee Ball. Sie ist eine etwas anspruchsvollere Variante des Brennballspiels. Mit zunehmendem Alter wird der Spielumfang gesteigert und die Spielformen schrittweise jenen der Erwachsenen angeglichen. Unter der Anleitung der beiden Trainerinnen Doris Elschner und Nadine Breuler, deren Kinder selbst mit im Team spielen, wird für viel Spass im „Tee- Bees“ Training gesorgt.
Baseball weist grundsätzlich keine neuen Bewegungsformen auf, mit der Ausnahme der neueingeführten Schlagbewegung. Die technischen Fertigkeiten sind zwar anspruchsvoll, besitzen aber Verwandtschaft zu anderen Sportarten (Werfen im Handball, Schwungbewegung im Tennis). Zum Spieleinstieg sind keine typischen Baseball Bewegungsübungen erforderlich, es genügen die vorhandenen Bewegungserfahrungen. Aufwärmen, Laufen, Dehnungsübungen, sowie Schlag-, Wurf und Fangbewegungen decken somit im Training das breite Bewegungsspektrum in nur einer Sportart ab. Gefördert werden vor allem Fitness, Flexibilität, Koordination, Schnelligkeit und Präzision. Zusätzlich werden taktische Fähigkeiten herausgearbeitet und durch die im Baseball sich ständig ändernden Spielsituationen Mitdenken und Konzentration gefördert. Spaß und Teamwork ist besonders wichtig demzufolge bestehen Trainingformen aus Partner- und Gruppenübungen, außerdem fördern Teamaktivitäten die Zusammenarbeit und Kommunikation der einzelnen Jugendlichen.

Trainings-Termine ELO Halle (14:00 bis 17:00 Uhr):
06.11.2004 13.11.2004 27.11.2004
04.12.2004 11.12.2004
15.01.2005 22.01.2005 29.01.2005
05.02.2005 12.02.2005 19.02.2005 26.02.2005
05.03.2005 12.03.2005 19.03.2005

"Baseball for Kids"
T-Ball I. / Alter 3-5 Jahre = 14:00 bis 15:00 Uhr (kleine Halle)
T-Ball II./ Alter 6-9 Jahre = 14:00 bis 15:30 Uhr
Kontakt: Nadine Breuler Tel.06241/34752 oder Doris Elschner Tel.06241/53001

Schüler und Jugendmannschaft / Alter 10-14 Jahre = 15:30-17:00 Uhr
Kontakt: Sacha Elschner Tel.06241/53001
 
Baseballnachwuchs startet mit Hallentraining
25.10.2004

Die Wormser Baseballer starten wieder ab dem 06.11.04 mit dem Hallentraining. Die Kannibalen der TGW bieten das Training in der Turnhalle des Eleonoren Gymnasiums für den Baseballnachwuchs an. Natürlich passen die Cannibals die Spielformen dem Alter der Kids an. Die Kleinsten im Alter von 3 bis 5 Jahren schlagen den Ball von einem Ständer und spielen grundsätzlich mit weichen Bällen. Diese Spielvariante nennt man Tee Ball. Sie ist eine etwas anspruchsvollere Variante des Brennballspiels. Mit zunehmendem Alter wird der Spielumfang gesteigert und die Spielformen schrittweise jenen der Erwachsenen angeglichen. Unter der Anleitung der beiden Trainerinnen Doris Elschner und Nadine Breuler, deren Kinder selbst mit im Team spielen, wird für viel Spass im „Tee- Bees“ Training gesorgt.

Für das Schülerteam um Trainer Sacha Elschner beginnt ebenfalls wieder die Vorbereitung.
Wer Interesse hat Baseball zu spielen der kann sehr gerne ins Schnuppertraining zu den Cannibals kommen. Baseball weist grundsätzlich keine neuen Bewegungsformen auf, mit der Ausnahme der neueingeführten Schlagbewegung. Die technischen Fertigkeiten sind zwar anspruchsvoll, besitzen aber Verwandtschaft zu anderen Sportarten (Werfen im Handball, Schwungbewegung im Tennis). Zum Spieleinstieg sind keine typischen Baseball Bewegungsübungen erforderlich, es genügen die vorhandenen Bewegungserfahrungen. Aufwärmen, Laufen, Dehnungsübungen, sowie Schlag-, Wurf und Fangbewegungen decken somit im Training das breite Bewegungsspektrum in nur einer Sportart ab. Gefördert werden vor allem Fitness, Flexibilität, Koordination, Schnelligkeit und Präzision. Zusätzlich werden taktische Fähigkeiten herausgearbeitet und durch die im Baseball sich ständig ändernden Spielsituationen Mitdenken und Konzentration gefördert. Spaß und Teamwork ist besonders wichtig demzufolge bestehen Trainingformen aus Partner- und Gruppenübungen, außerdem fördern Teamaktivitäten die Zusammenarbeit und Kommunikation der einzelnen Jugendlichen.

Trainings-Termine ELO Halle (14:00 bis 17:00 Uhr):
06.11.2004 13.11.2004 27.11.2004
04.12.2004 11.12.2004
15.01.2005 22.01.2005 29.01.2005
05.02.2005 12.02.2005 19.02.2005 26.02.2005
05.03.2005 12.03.2005 19.03.2005

"Baseball for Kids"
T-Ball I. / Alter 3-5 Jahre = 14:00 bis 15:00 Uhr (kleine Halle)
T-Ball II./ Alter 6-9 Jahre = 14:00 bis 15:30 Uhr
Kontakt: Nadine Breuler Tel.06241/34752 oder Doris Elschner Tel.06241/53001

Schüler und Jugendmannschaft / Alter 10-14 Jahre = 15:30-17:00 Uhr
Kontakt: Sacha Elschner Tel.06241/53001
www.worms-cannibals.de
 
Bears zu viel für Cannibals
20.09.2004

Am vergangen Sonntag trafen die Bears aus Kaiserslautern und die TG Worms Cannibals aufeinander, um über den Meister der Baseball Landesliga zu entscheiden. Nach fast vier Stunden und einer über weite Strecken sehr spannenden Partie gewannen die favorisierten Bears mit 16:10. Somit bleiben die Lauterer über alle 14 Spiele die einzigste ungeschlagene Mannschaft der Landesliga Südwest.

Am Anfang wirkten beide Mannschaften etwas nervös am Schlag und nach dem dritten Inning (Spielabschnitt) stand es 1:1. In der ersten Hälfte des vierten Innings konnten die Cannibals vier Runs (Punkte) buchen, unter anderem durch einen gewaltigen Homerun von Catcher Dennis Biedert.

Die Bears Hälfte des vierten Innings begann gut für die Wormser Verteidigung. Obwohl die Bears Spieler auf allen drei Bases hatten, gab es schon zwei Outs und es hatte so ausgesehen, als ob die Cannibals die Bears stoppen würden. Aber durch einen Fehler in der Verteidigung, der das dritte Out hätte bringen müssen, haben die Bears sowohl gepunktet als auch neuen Auftrieb bekommen. Dann gab es ein Schlag-Feuerwerk der Kaiserslauterner. Vier unhaltbare Schläge folgen hintereinander und schon hatten die Bears sieben Runs zum Stand von 8:5 erzielt.

Für die restlichen fünf Innings tauschten die Teams Runs aus, wobei es den Cannibals nie gelang den Anschluss an die Bears zu bekommen. So endete das Match nach dem neunten Inning mit 16:10 verdient für Kaiserslautern.

Dies war ein etwas enttäuschendes Ende einer sonst erfolgreichen Saison 2004 für die Baseball- und Softball-Abteilung der TG Worms. Die Landesliga-Herren sind somit zum zweiten Mal hintereinander Vize-Meister geworden. Die Schülerliga-Mannschaft hat in 2004 zum ersten Mal überhaupt an dem Ligabetrieb teilgenommen und ist gleich Vize-Meister geworden. Die dritte Cannibals-Mannschaft, Mixed-Softball, war die Überraschungs-Mannschaft der Liga und belegte den dritten Platz in der Playoff-Runde.

Für Worms spielten: Thomas Holschuh (1 Hit/1 Run), Jerry Labrie (0/0), Greg Hilker (1/1), Sven Friederich (0/0), Hendrik Breuler (1/1), Naum Adam (0/1), Biedert (2/2), Andreas Maaß (3/1), Don Schönborn (0/1), Doug Simmons (0/0) und Bernd Beyer (3/2).

Noch viel mehr Infos über Baseball in Worms gibt es unter www.worms-cannibals.de !
 
Cannibals erreichen das Finale
05.09.2004

Am vergangenen Sonntag bestritten die Baseballer der TGW ihr Halbfinalspiel in der Landesliga. Für die Wormser ging es nach St. Ingbert gegen die Devils.

Ein besonders guten Start erwischten die Cannibals nicht gerade, als Favorit starteten sie viel zu nervös in diese Begegnung. Die Devils gingen nach dem ersten Inning (Spielabschnitt) mit 3:2 Runs (Punkten) in Führung. Die Kannibalen kamen nur langsam in Schwung und konnten nach dem dritten Inning, nach dem St. Ingbert auch punkten konnte, mit 6:5 in Führung gehen. Im vierten Abschnitt konnten beide Teams je drei Runs erzielen und somit stand es 9:8 für Worms.

Ab Inning fünf fingen sich die Cannibals und von da an waren die Devils chancenlos. Pitcher Naum Adam hatten die Devils jetzt besser im Griff und auch die Wormser Verteidigung lies durch gute Aktionen keine weiteren Runs für die Gastgeber zu. Die Cannibals konnten von nun an viele gute Hits (Treffer) erzielen. Bis zum Spielende im siebten Inning konnten die TGW´ler noch vierzehn Runs zum Endstand von 23:8 erzielen.

Die besten Wormser Spieler an diesem Tag waren Hendrik Breuler, Dennis Biedert und Spielertrainer Don Schönborn. Aber auch das gesamte Team zeigte durch großen Zusammenhalt eine sehr gute Leistung.

Nun treffen die Wormser im Endspiel auf die Bears aus Kaiserslautern, die sich im Spiel zuvor bereits die Finalteilnahme mit einem klaren 22:0 gegen die Lokomotive Bous sichern konnten. Das Finale findet am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr in Mainz (Bundesliga Baseballplatz) auf neutralem Feld statt.

Die starken Bären aus Kaiserslautern, die als einzigste Mannschaft noch ungeschlagen sind, gehen als Favorit in diese Begegnung. Für Worms wird es nicht einfach werden, aber mit den hoffentlich wieder einsetzbaren Spielern Ed Seaman (Fingerbruch) und Andreas Maaß (Urlaub), steigen die Chancen hoffentlich an.

Für Worms spielten: Thomas Holschuh (1 Hits/3 Runs), Greg Hilker (3/2), Naum Adam (2/2), Hendrik Breuler (5/5), Dennis Biedert (3/3), Doug Simmons (3/2), Don Schönborn (4/1), Bernd Beyer (2/2), Sven Friederich (1/3) und Jerry Labrie (0/0)(Hit=Treffer und Run=Punkt).

Noch viel mehr Infos über Baseball in Worms gibt es hier auf der Homepage !
 
Erfolgreiches Wochenende für die Cannibals
29.08.2004

Den Anfang machte am Samstag das Mixed Softball Team der Kannibalen. Die Mannschaft erreichte völlig überraschend den dritten Platz in der Endrunde.

Im ersten Spiel, wo es um den Einzug ins Finale ging, mußte man sich den sehr starken Cougars aus Karlsruhe mit 5:15 geschlagen geben. Gleich zu Beginn des Spieles gingen die Gastgeber aus Karlsruhe mit 7:0 in Führung. Worms kam im vorletzten Durchgang erst in Schwung und konnte auf 4:8 verkürzen. Den Cougars gelangen aber kurz vor Schluß noch fünf Punkte, Worms dagegen schaffte nur noch ein Punkt. Karlsruhe schaffte 12 Hits und Worms konnte 8 Treffer in dieser Partie verbuchen. Spielertrainer Bernd Beyer und Catcher Carsten Weiler konnten die besten Treffer für die Cannibals in diesem Spiel für ihr Team erzielen.

Im Spiel um Platz 3 trafen die Cannibals dann auf die Cardinals aus Trier. Nachdem die Wormser in der Vorrunde nur knapp gegen Trier verloren, hatten sie nun die Chance sich zu revanchieren. Zu Beginn des Spiels sah es auch sehr vielversprechend aus und Worms konnten durch gute Treffer von Thomas Holschuh und Nadine Breuler mit 3:0 in Führung gehen. Pitcherin Andrea Hirschl kam allerdings nicht so gut ins Spiel und wurde durch Breuler ersetzt. Durch einige Trierer Treffer und Fehler in der Wormser Verteidigung gingen die Cardinals nach dem zweiten Inning mit 7:3 in Führung. Nachdem in Durchgang drei keine der beiden Team einen Punkt erzielen konnten, gab es im vierten Inning je einen Run für beide Mannschaften. Somit stand es kurz vor Schluß 8:4 für die Cardinals.
Ein sehr starkes Comeback gelang den TGW Softballer im letzten Inning durch sehr guten Treffer von Bernd Beyer, Carsten Weiler und vor allem durch Andrea Hirschl. In dieser starken Spielphase der Wormser konnten sie tatsächlich noch fünf Runs erzielen. Mit einer knappen 9:8 Führung gingen die TGW´ler noch ein mal in die Verteidigung. Pitcherin Nadine Breuler hatte die Cardinals gut im Griff und mit Hilfe der Verteidigung konnte man den Sieg und den dritten Platz für sich verbuchen. Outfielder Greg Hilker konnte kurz vor Ende der Partie einen super “Catch“ (Fang bei einer Verteidigungsaktion) machen und mit 9:7 Hits behielt man bei den erzielten Treffern auch noch die Oberhand.

Das neugegründete Wormser Softball Team konnte vor allem durch einen sehr guten Teamgeist diesen Erfolg feiern. Außerdem ist zu erwähnen das die Wormser bis auf gerade mal drei Innings, in der ganzen Saison und in der Endrunde, Frauen als Pitcher eingesetzt haben und diese schickten dann auch viele Männer ohne Treffer zurück auf die Bank. Die Cannibals sind außerdem das beste Mixed Softball Team aus Rheinland-Pfalz/Saarland nach dieser Endrunde. Wenn es auch für den zweiten und dritten Platz in der Endrunde keinen Pokal oder wenigstens eine Urkunde von Seiten des Baseballverbandes gab, war es dennoch ein sehr gelungenes Turnier des Ausrichters aus Karlsruhe.

Für das Wormser Mixed Softball Team spielten: Thomas Holschuh, Nadine Breuler, Greg Hilker, Jerry Labrie, Bernd Beyer, Andrea Hirschl, Naum Adam, Carsten Weiler, Doris Elschner und Neuzugang Jürgen Klingler.

2004 MIXED SOFTBALL - S.W.B.S.V.
--------------------------------------------------
2004 ENDSTAND
----------------------
1. Ladenburg Romans
2. Karlsruhe Cougars
3. WORMS CANNIBALS
4. Trier Cardinals
----------------------
ERGEBNISSE DER PLAYOFF-RUNDE AM 28.08.2004:
-------------------------------------------------------------
* HALBFINALE *
Karlsruhe Cougars - Worms Cannibals ....... 15 : 5
Ladenburg Romans - Trier Cardinals ............ 5 : 0
* SPIEL UM PLATZ 3 *
Worms Cannibals - Trier Cardinals ............... 9 : 8
* FINALSPIEL *
Ladenburg Romans - Karlsruhe Cougars ..... 10 : 8
-------------------------------------------------------------

Am Sonntag bestritt das Landesliga Baseball Team der TG Worms Cannibals ihr letztes Ligaspiel in St. Wendel bei den Brewers. Wie erwartet gewann man beim Liganeuling sehr deutlich mit 27:1 Runs.

Zu erwähnen sind die beiden Homeruns von Dennis Biedert und Dennis Williams, diese waren auch gleichzeitig die besten Wormser Spieler an diesem Tag. Die Wormser konnten insgesamt 26 Hits erzielen, St. Wendel schaffte dagegen nur 2 Treffer. Pitcher Naum Adam wurde für die Playoffs geschont und besetzte eine Feldposition. Für ihn wurde Bernd Beyer auf den Mound (Wurfhügel) geschickt und dieser konnte wie schon in seinen Spielen zuvor als Werfer überzeugen.

Am kommenden Sonntag treffen die Cannibals nun auf den Meister der Südgruppe. Dies ist nun die Mannschaft aus St. Ingbert und die Devils haben als Meister am kommenden Sonntag auch das Heimrecht. Erst vor einer Woche trafen die beiden Teams in Worms aufeinander, hier behielten die Cannibals mit 16:1 die Oberhand. In den Playoffs werden die Karten aber neu gemischt und die Devils werden auch wieder auf alle Spieler zurückgreifen können.

Auf Wormser Seite bestritt Dennis Williams leider sein vorerst letztes Spiel für seine Cannibals. Der verletzte Kannibale Ed Seaman (Fingerbruch an der Wurfhand), wird wohl für das kommende Spiel noch nicht einsetzbar sein. Wie auch immer Ziel ist es auf jeden Fall ins Finale zu kommen und das ist auch durchaus nicht unrealistisch.

Für Worms spielten: Thomas Holschuh (2 Hits/4 Runs), Greg Hilker (1/2), Naum Adam (4/2), Dennis Biedert (4/4), Hendrik Breuler (3/4), Dennis Williams (3/3), Bernd Beyer (3/3), Don Schönborn (3/2) und Sven Friederich (3/3) (Hit=Treffer und Run=Punkt).

Noch viel mehr Infos über Baseball in Worms gibt es hier auf der Webseite !
 
Cannibals höllisch gut gegen Devils
22.08.2004

Die Baseballer der TGW konnten am vergangenen Samstag ihrer Siegesserie auf der heimischen Bürgerweide gegen die St. Ingbert Devils fortsetzen. Die Cannibals, die zwar einem 0:1 Rückstand hinterher laufen mußten, siegten am Ende klar mit 16:1 Runs (Punkten).
Die Spieler auf beiden Seiten hatten teilweise Probleme mit den schlechten Wetterbedigungen. Trotz des starken Windes auf der Bürgerweide, waren die Kannibalen den Devils aber klar überlegen. Den Baseballer der TGW gelange 13 Hits und der Wormser Pitcher Naum Adam lies gerade mal 3 Treffer für St. Ingbert zu. Geburtstagskind Adam zeigte wieder einmal, daß er zu den besten Werfern in der Landesliga gehört. Wäre der Wind an diesem Tag nicht so stark gewesen hätte Catcher Dennis Biedert sicherlich zwei Homeruns für sich verbuchen können, aber auch so konnte er seinem Team durh sehr weite Schläge zu Punkten verhelfen. Dennis Williams, Doug Simmons und Dennis Biedert waren die besten Spieler an diesem Tag auf Wormser Seite. Am kommenden Sonntag geht es für die Wormser nach St. Wendel zu den Brewers, dann findet das letzte Spiel vor den Play Offs Anfang September statt.
Für Worms spielten: Thomas Holschuh (2 Hits/3 Runs), Hendrik Breuler (1/2), Doug Simmons (3/2), Dennis Biedert (3/1), Bernd Beyer (0/1), Dennis Williams (2/1), Naum Adam (1/1), Greg Hiker (1/2), Sven Friederich (0/1) und Robin Dowell (0/2) (Hit=Treffer und Run=Punkt).
Auch für das Mixed Softball Team geht es am kommenden Sonntag weiter. Die Cannibals treffen am kommenden Samstag in Karlsruhe bei den Play Offs auf die Cougars. Bei weiterkommen würde man im Finale auf Trier oder Ladenburg treffen. Aber auch ein Spiel um Platz drei wäre ein riesen Erfolg für das neugegründete Mixed Team der Wormser, wo Damen und Herren zusammen spielen.
Noch viel mehr Infos über Baseball in Worms gibt es unter www.worms-cannibals.de !
 
Cannibals schlagen die River Bandits
02.08.2004

Mit 27:10 Runs (Punkten) konnten die TGW Baseballer ihre Siegesserie am vergangenen Sonntag in Saarbrücken fortsetzen. Bereits im ersten Inning (Durchgang) konnten die Cannibals 17 Runs erzielen, die River Bandits konnten dagegen keine Treffer (Hits) landen. Im zweiten Durchgang konnten beide Teams nur je einen Punkt erzielen.
Der Wormser Pitcher (Werfer) Ed Seaman konnte die River Bandits bis zum dritten Inning kontrollieren, dann gelangen den Gastgebern aber einige gute Hits. Acht Runs konnten die River Bandits in diesem Spielabschnitt verbuchen, den Cannibals gelangen hier sieben Punkte.
Im vierten Inning wechselte der Wormser Trainer Don Schönborn einen neuen Pitcher ein. Von nun an Stand Bernd Beyer auf dem Mound (Wurfhügel) und dieser lies nur noch einen Punkt für Saarbrücken zu. Worms konnte noch zweimal punkten und gewann somit vorzeitig, weil sie mit über 15 Punkten führten, mit 27:10 Runs.
Der hohe Sieg darf allerdings nicht darüber hinweg täuschen das die Wormser zu viele Punkte aufgrund einiger individueller Fehler in der Verteidigung zuließen. Am Schlag konnte man aber überzeugen und die Wormser Spieler Thomas Holschuh, Andreas Maaß, Ed Seaman und Dennis Biedert landeten die besten Treffer für ihr Team.
Das nächste Spiel werden die Wormser auf der heimischen Bürgerweide gegen die St.Ingbert Devils am 21.08.2004 ab 14.00 Uhr austragen.
Die Play Offs haben sich die Wormser bereits gesichert, fest steht nur noch nicht gegen wen die Wormser spielen. Es wird sich aber zwischen den beiden Teams aus Bous und St. Ingbert aus der Südgruppe entscheiden. Auf einer der beiden werden die Cannibals dann im September in den Ausscheidungsspielen treffen.
Für Worms spielten: Thomas Holschuh (4 Hits/4 Runs), Ed Seaman (3/3), Bernd Beyer (2/2), Andreas Maaß (4/3), Dennis Biedert (4/4), Dennis Williams (2/3), Sven Friedrich (1/2), Greg Hilker (2/3) und Don Schönborn (3/3) (Hit=Treffer und Run=Punkt).
Noch viel mehr Infos & Bilder gibt es wie immer unter www.worms-cannibals.de !
 
Cannibals Erreichen die Playoffs!
18.07.2004

Die Baseballer der TGW konnten am vergangenen Sonntag ihrer Siegesserie in Neustadt bei den Saints fortsetzen. Wie schon in der ersten Begegnung der beiden Teams vor zwei Wochen, hatten die Saints wieder keine Chance gegen die Cannibals. Die Wormser gewannen klar mit 19:1 Runs (Punkten).
Im ersten und zweiten Inning (Spielabschnitt) konnten die Cannibals bereits sieben bzw. zehn Punkte erzielen. Die Saints waren den Wormsern in allen Belangen unterlegen und TGW Pitcher (Werfer) und Spielertrainer Don Schönborn lies im ersten Inning nur zwei Hits (Treffer) und einen Run für die Saints zu. Ab Durchgang zwei übernahm Naum Adam wieder die Position des Pitchers und dieser gab dann nur noch zwei Hits und keinen Run mehr ab.
Die TGW Baseballer konnten in Neustadt 18 Hits erzielen und auch in der Verteidigung konnte man einige gute Aktionen erfolgreich abschließen. Trainer Don Schönborn konnte auch wieder auf die beiden verletzten Spieler Sven Friedrich und Hendrik Breuler zurückgreifen. Beide standen aufgrund ihrer Verletzungen fast drei Wochen nicht zur Verfügung. Am Schlag konnten die Wormser Spieler Bernd Beyer, Sven Friedrich und Hendrik Breuler mit sehr guten Treffern überzeugen.

Für Worms spielten: Thomas Holschuh (2 Hits/2 Runs), Jerry Labrie (2/1), Andreas Maaß(2/3), Naum Adam (2/3), Hendrik Breuler (2/3), Ed Seaman (1/0), Bernd Beyer (4/3), Sven Friedrich (3/3), Don Schönborn (0/0) und Doug Simmons (0/1) (Hit=Treffer und Run=Punkt).

Mit nur noch 3 Spielen auf dem Plan, führen die Cannibals mit 3 Spielen vor Bad Kreuznach und Rockland. Da Worms schon die beiden Begegnungen gegen beide Clubs gewonnen hat, ist der 2. Platz für den Cannibals gesichert und damit sind die Playoffs erreicht!

Das nächste Spiel gegen die Saarbrücken River Bandits, welches wegen schlechten Wetters letzte Woche abgesagt wurde, steht noch nicht fest.
 
Erfolgreiches Freundschaftsspiel der Tee Bees
15.07.2004

Cannibals Kids bestreiten ihr erstes Spiel gegen die Tornados

Die kleinen Baseballer der TG Worms Cannibals haben ihr erstes Freundschaftsspiel in Mannheim gegen die Tornados absolviert. Die „Tee Bees“, so nennen sich die kleinen Baseballer im Alter von 7-9 Jahren, konnten bei ihrem ersten Spiel vor allem am Schlag überzeugen. Beide Teams hatten sehr viel Spaß bei diesem freundschaftlichen Spiel. Die beiden Trainer Sacha Elschner auf Wormser und Klaus Helmig auf Mannheimer Seite, waren sichtlich zufrieden mit dieser gelungenen Begegnung, die knapp über eine Stunde ging. Die mitgereisten Eltern, bewaffnet mit Video- und Digitalkamera, konnten ihre Kids lautstark unterstützen. Machnmal ist es nicht so einfach einen Ball richtig zu fangen und zu werfen, aber das kann nun mal nicht immer klappen, gerade wenn man noch so klein ist. Deshalb ist das Ergebnis mit 21:19 für Worms für Baseballverhältnisse auch relativ hoch ausgefallen. Das Ergebnis war aber nicht wichtig, denn der Spaß stand hier überwiegend im Vordergrund. Außerdem war dieses Spiel für deutsche Verhältnisse auch nicht üblich, denn so viele Vereine gibt es in Deutschland noch nicht, die eine Tee-Ball Mannschaft wie erwähnt in Worms und Mannheim vorweisen können. Nach den Sommerferien ist ein weiteres Spiel geplant, diesmal in Worms auf der heimischen Bürgerweide.
Beim Tee Ball wird der weiche Ball nicht wie beim Baseball zum Schlagmann geworfen, sondern die Kleinsten schlagen den Ball von einem so genannten Tee. Das Tee ist eine Art Ständer aus Gummi, wo der Ball zum schlagen abgelegt wird. In der Verteidigung gelten die gleichen Regeln wie beim richtigen Baseball. In Dieser Form werden die Kinder ganz langsam an den Baseballsport herangeführt.
Seit der Gründung des Tee Ball Team 2002, mußte man bei den Cannibals die Mädchen und Jungen aufgrund starken Zulaufes nach dem Alter in zwei Gruppen aufteilen. Die Kids im Alter von 3-6 Jahren (Gruppe A) trainieren nach den Sommerferien wieder am Dienstag von 15.30-17.30 Uhr. Die Gruppe B, das sind die Kinder von 7-9 Jahren haben dann ebenfalls nach den Ferien wieder an den Donnerstagen von 17.15-18.45 Uhr Training. Die Wormser Baseballer, die sich bereits ein Jahr nach ihrer Gründung 1988 an die Turngemeinde Worms angeschlossen haben, können zur Zeit den größten Zulauf innerhalb der Abteilungen in der Turngemeinde verzeichnen. Wer nun Lust bekommen hat auch mal Baseball zu spielen, der kann sich unter folgenden Telefonnummern Informationen holen:
Tee Ball: Nadine Breuler Tel.06241/34752 und Doris Elschner 06241/53001
Schülerteam (Baseball): Sacha Elschner Tel.06241/53001
Mixed Softball Team (Damen und Herren): Bernd Beyer Tel.06206/703908
Herren Team (Baseball): Greg Hilker Tel.06243/367
Weitere Infos und Bilder gibt es auf der Cannibals Homepage unter: www.worms-cannibals.de !
 
Cannibals Mixed Team erreicht die Playoffs
11.07.2004

Das Mixed Softball-Team der TG Worms Cannibals, wo Damen und Herren zusammen in einer Mannschaft spielen, haben sich beim letzten Turnier in St. Ingbert die Playoff Teilnahme in ihrer Gruppe gesichert. Im ersten Spiel waren die Trier Cardinals der Gegner der Cannibals. Mit einem knappen 5:7 mußte man die erste Niederlage in der Saison hinnehmen. Die Wormser Pitcherin (Werfer) Nadine Breuler zeigte eine sehr gute Leistung gegen die ungeschlagenen Cardinals, aber kurz vor Ende der Partie konnten die Kannibalen ihre Chance weitere Punkte zu erzielen leider nicht nutzen. Die Partie erwies sich als sehr ausgeglichen, Tier konnte 8 Hits (Treffer) und Worms konnte 7 Hits erzielen. In diesem Spiel konnten Greg Hilker, Bernd Beyer und Thomas Holschuh gute Treffer für ihr Team landen. Außerdem gelang Catcher Jerry Labrie wieder mal ein weiter Homerun. Im nächsten Match traten die TGW´ler dann gegen die Saarbrücken River Bandits an, die noch kein Sieg für sich verbuchen konnten. Da es im neuen Wormser Mixed Team mittlerweile 17 Spieler gibt wurde die Aufstellung von Trainer Bernd Beyer komplett umgestellt. Im ersten Inning (Durchgang) gingen die Wormser auch gleich mit 4:0 in Führung und die neuen Spieler konnten sich gleich sehr gut ins Team einfügen. Als die River Bandits dann die Chance hatten zu punkten, erwischte die Cannibals Pitcherin Andrea Hirschl keinen guten Start und Saarbrücken zog mit 5:4 Run davon. Trainer Bernd Beyer wechselte in dieser Spielphase die Pitcher, so daß von nun an John Borja diese Aufgabe übernahm. Nachdem die Wormser auch wieder die Bälle trafen, konnte man in den nächsten drei Innings weitere neun Runs erzielen. Den River Bandits gelang nur noch zwei Runs und somit konnten die Kannibalen den benötigten Sieg und somit die Playoff Teilnahme mit 13:7 Runs perfekt machen. In dieser Begegnung konnten die Wormser Thomas Holschuh, Nadine Breuler, Sacha Elschner, Ed Seaman und Carsten Weiler sehr gute Hits für ihr Team erzielen. John Borja zeigte ebenfalls bei seinem ersten Einsatz als Pitcher ein sehr gute Leistung. Die Neulinge Sandra Scharmann, Doris Elschner, Nadine Ocepek und Carsten Weiler bekamen alle einen Einsatz in diesem Spiel. Vor allen Carsten Weiler konnte als Catcher in dieser Begegnung durch gute Verteidigungsaktionen und durch gute Treffer überzeugen. Aber auch alle mitgereisten Cannibals Spieler bekamen an diesem Tag ihren Einsatz. Der Gegner für die Playoffs steht noch nicht ganz fest, es wird sich aber wohl zwischen den starken Teams der Gruppe B, den Karlsruhe Cougars und den Ladenburg Romans entscheiden. Bis zu den Entscheidungsspielen im September werden die Cannibals aber noch einige Freundschaftsspiele austragen. Hier haben auch dann wieder die Neulinge Gelegenheit bei den Spielen einen Einsatz zu bekommen.
Wer nun Lust bekommen hat auch mal beim Wormser Mixed Team mit zu trainieren der kann dies gerne machen. Die Unterschiede zwischen Softball und Baseball sind schnell erklärt. Beim Softball ist das Spielfeld kleiner, der Ball ist größer, die Schläger kleiner und leichter und der Pitcher (Werfer) hat eine andere Wurftechnik, denn der Pitcher wirft im Gegensatz zum Baseball nicht von oben, sondern in einer Art "Kegelwurf" (Unterhand-Pitch) von unten. Softball macht total viel Spaß und gerade für Neulinge ist diese Sportart sehr gut geeignet, das Training für das Mixed-Team (Damen und Herren
gemischt) findet Montags ab 18.00 Uhr auf der Bürgerweide in Worms statt.
Das Spiel der Herrenmannschaft im Baseball ist wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Saarbrücken ausgefallen. Das nächste Spiel tragen die Cannibals am 18.07.2004 in Neustadt aus. Die Tee Bees Gruppe 2 (Alter 6-10Jahre) haben am 14.07.2004 in Mannheim ein Freundschaftsspiel.
Noch viel mehr Infos gibt es wie immer unter www.worms-cannibals.de !
 
Klarer Cannibals Sieg gegen die Saints
05.07.2004

Wormser Schüler sind Vizemeister

Keine Chance hatte die Gäste aus Neustadt gegen die TGW Baseballer am vergangenen Sonntag auf der Bürgerweide. Die Cannibals gewannen klar gegen die Saints mit 16:1 Runs (Punkten).
Die Gäste aus Neustadt waren den Wormsern in allen Belangen unterlegen und TGW Pitcher (Werfer) Bernd Beyer lies nur drei Hits (Treffer) für die Gäste zu. Am Schlag konnten die Wormser Spieler Dennis Biedert, Naum Adam, Bernd Beyer und Neuzugang Doug Simmons mit guten Treffern überzeugen.
Am nächsten Sonntag treffen die Baseballer der TGW bei einem Auswärtsspiel auf die Saarbrücken River Bandits. Mit einem weiteren Sieg könnten die Kannibalen den zweiten Platz in der Liga festigen. Damit wäre man wieder den Playoffs einen Schritt näher gekommen.
Für Worms spielten: Thomas Holschuh (1 Hit/2 Runs), Ed Seaman (1/1), Dennis Biedert (1/2), Naum Adam (3/3), Andreas Maaß (0/2), Jerry Labrie (0/1), Bernd Beyer (2/1), Doug Simmons (1/2), John Borja (1/1) und Don Schönborn (1/1) (Hit=Treffer und Run=Punkt).

Die Wormser Schülermannschaft konnten beim letzten Turnier in St. Ingbert die Vizemeisterschaft erringen. Gegen die Saarlouis Hornets konnten die Schüler der TGW mit 15:3 Runs gewinnen. In diesem Spiel waren die jungen Kannibalen die deutlich bessere Mannschaft. Trainer Sacha Elschner konnte auch drei Neulinge mit in die Mannschaft einbauen. Whitney Weygand ist eine der Neulinge und diese junge Dame konnte mit sehr guten Hits überzeugen. Auch die Wormser Pitcher Jonas Wingerter und Paul Elschner hatten die Hornets gut im Griff.
In Spiel zwei mußte man dann allerdings wieder eine klare 0:17 Niederlage gegen die Mainz Athletics hinnehmen. Die Athletics spielten wieder mal überdurchschnittlich gut und errangen somit auch verdient die Meisterschaft der Schülermannschaften.
Für die Wormser Schüler war die erste Saison aber mit der errungenen Vizemeisterschaft ein voller Erfolg und mit viel Training gelingt es vielleicht auch mal gegen die starken Mainzer bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das Wormser Mixed Team, wo Damen und Herren gemeinsam in einer Mannschaft spielen, wird am 10.07.2004 wieder ein Turnier in St. Ingbert spielen. Die Wormser, die in der Mixed Liga auf Platz zwei stehen treffen auf die Saarbrücken River Bandit und auf den Tabellenführer Trier Cardinals. Mit einem weiteren Sieg wäre die Teilnahme an den Playoffs gesichert.

Noch viel mehr Infos gibt es wie immer hier auf der Website !
 
Tolle Jugendarbeit bei den TG Worms Cannibals
28.06.2004

Bei den Wormser Baseballer hat man es geschafft innerhalb von zwei Jahre über 50 Kinder und Jugendliche für den Baseballsport zu begeistern. Die Cannibals, die der Turngemeinde Worms angehören, können jetzt über 100 Mitglieder vorweisen.

Auch ganz kleinen Baseballer können bei den Kannibalen früh beginnen. Natürlich passen die Cannibals die Spielformen dem Alter der Kids an.
Die Kleinsten im Alter von 3 bis 7 Jahren schlagen den Ball von einem Ständer und spielen grundsätzlich mit weichen Bällen. Diese Spielvariante nennt man Tee Ball. Sie ist eine etwas anspruchsvollere Variante des Brennballspiels.
Mit zunehmendem Alter wird der Spielumfang gesteigert und die Spielformen schrittweise jenen der Erwachsenen angeglichen. Viel Spaß macht es den Tee Bees, so die Name des Baseball Teams, wo die Mädchen und Jungen um die Trainerinnen Doris Elschner und Nadine Breuler, deren Kids selbst in der Mannschaft mitspielen, über den Baseballplatz auf der Bürgerweide flitzen.

Für die Kids von 8-13 Jahren bieten die Cannibals die Schülermannschaft an. Diese nimmt bereits am Ligabetrieb teil und belegt momentan Platz 2. in der Tabelle. Auch für den Ligapokal in Bonn wurden einige Wormser Schüler nominiert.
Geplant ist auch eine Jugendmannschaft, hier beträgt das Alter 13-16 Jahre. Ältere Jugendliche ab 17 können durchaus schon in der Herrenmannschaft oder im neuen Mixed Team trainieren.

Wer Interesse hat Baseball zu spielen der kann sehr gerne ins Schnuppertraining zu den Cannibals kommen. Baseball weist grundsätzlich keine neuen Bewegungsformen auf, mit der Ausnahme der neueingeführten Schlagbewegung. Die technischen Fertigkeiten sind zwar anspruchsvoll, besitzen aber Verwandtschaft zu anderen Sportarten (Werfen im Handball, Schwungbewegung im Tennis). Zum Spieleinstieg sind keine typischen Baseball Bewegungsübungen erforderlich, es genügen die vorhandenen Bewegungserfahrungen. Aufwärmen, Laufen, Dehnungsübungen, sowie Schlag-, Wurf und Fangbewegungen decken somit im Training das breite Bewegungsspektrum in nur einer Sportart ab. Gefördert werden vor allem Fitness, Flexibilität, Koordination, Schnelligkeit und Präzision. Zusätzlich werden taktische Fähigkeiten herausgearbeitet und durch die im Baseball sich ständig ändernden Spielsituationen Mitdenken und Konzentration gefördert. Spaß und Teamwork ist besonders wichtig demzufolge bestehen Trainingformen aus Partner- und Gruppenübungen, außerdem fördern Teamaktivitäten die Zusammenarbeit und Kommunikation der einzelnen Jugendlichen.

"Baseball für Kids" (T-Ball / 3-7 Jahre) Kontakt: Nadine Breuler Tel.06241/34752 oder Doris Elschner Tel.06241/53001
Schülermannschaft/Jugend (8-13 Jahre) Kontakt: Sacha Elschner Tel.06241/53001
 
TG Worms Cannibals schlagen Bous
27.06.2004

Am vergangenen Samstag kamen die Baseballer der TGW den Playoffs einen Schritt näher indem sie die Gäste aus Bous klar mit 17:1 besiegen konnten. Zu erwähnen ist allerdings das einer der besten Pitcher (Werfer) der Liga, nämlich der Bous Spieler Charles Jakobs nicht mitspielen konnte. Dadurch wurde es den Wormsern dann auch leichter gemacht, indem sie am Schlag insgesamt 18 Hits (Treffer) erzielen konnten.
Der Wormser Pitcher Naum Adam zeigte nach seiner Verletzung wieder eine sehr gute Leistung und lies gerade mal drei Treffer für Bous zu. Am Schlag konnten nahezu alle Wormser Spieler mit guten Treffern überzeugen.
Beste Cannibals Spieler waren neben Pitcher Naum Adam die Schlagmänner Ed Seaman und Dennis Biedert, die von drei Schlagmöglichkeiten auch drei mal treffen konnten.
Für Worms spielten: Greg Hilker (2 Hits/ 3 Runs), Hendrik Breuler (2/2), Dennis Biedert (3/3), Andreas Maaß (2/1), Naum Adam (1/2), Ed Seaman (3/2), Bernd Beyer (1/1), Sven Friedrich (2/2), Don Schönborn (2/1) und John Borja (Hit=Treffer und Run=Punkt).
Am nächsten Sonntag treffen die Baseballer der TGW auf die Neustadt Saints um 14.00 Uhr auf der heimischen Bürgerweide.

Auch bei den Wormser Schülern geht es am kommenden Sonntag bei einem Turnier in Saarlouis weiter. Hier trifft man gegen die starken Mainz Athletics und auf die Saarlouis Hornets.

Das Wormser Mixed Team, wo Damen und Herren gemeinsam in einer Mannschaft spielen, wird am 10.07.2004 wieder sein nächstes Turnier in St. Ingbert spielen.

Noch viel mehr Infos gibt es wie immer hier auf der Website!
 
Cannibals vernaschen die Raptors
12.06.2004

Ein eindrucksvoller Sieg gelang den Baseballer der TG Worms am vergangenen Sonntag auf der Bürgerweide. Mit einer solchen Leistung dürfte einem Einzug in die Playoffs wohl nicht mehr im Wege stehen. Die Cannibals waren mit 21:1 Runs (Punkte) die klar bessere Mannschaft.
Die Gäste aus Neuwied konnten gerade mal vier Hits (Treffern) und einen Run gegen die starken Kannibalen erzielen. Den Wormsern dagegen gelang es endlich wieder eine starke Leistung am Schlag mit 17 Hits zu zeigen. Pitcher (Werfer) Ed Seaman hatten die Rockland Raptors gut im Griff und auch in der Verteidigung stand man sehr gut.
Hier konnte sogar Second Baseman Andreas Maaß ein sehr seltenes Triple Play einleiten. Bei einem sogenannten „Triple Play“ werden drei gegnerische Baserunner (Läufer) in einem Spielzug „Aus“ gemacht. Auch die restliche Cannibals Verteidigung konnte mit sehr guten Spielzügen überzeugen.
Im Angriff ist bei der Mannschaft wohl endlich der Knoten geplatzt, hier konnten vor allem Dennis Biedert und Ed Seaman mit drei bzw. vier Hits einige Punkte für ihr Team erzielen.
Das nächste sehr wichtige Spiel findet am 26.6.2004 auf der heimischen Bürgerweide gegen die Lokomotive aus Bous um 14.00 Uhr statt. Dann treffen die Wormser Baseballer auf ein starkes Team mit einem sehr guten Pitcher sowie einer schlagkräftigen Truppe.
Für Worms spielten: Greg Hilker (2 Hits/4 Runs); Thomas Holschuh (2/1); Dennis Biedert (3/4); Andreas Maaß (1/3); Naum Adam (2/3); Ed Seaman (4/1); Dennis Williams (0/1); Bernd Beyer (2/1); Sven Friedrich (1/3).
Auch bei den Wormser Schülern geht es am 04.07.2004 bei einem Turnier in Saarlouis weiter. Hier trifft man gegen die starken Mainz Athletics und auf die Saarlouis Hornets.
Noch viel mehr Infos gibt es wie wie immer unter www.worms-cannibals.de !
 
Cannibals schlagen die Cobras
07.06.2004

Am vergangenen Sonntag konnten die Baseballer der TGW einen Sieg gegen die Bad Kreuznach Cobras verbuchen. Der Erfolg viel mit 16:6 Runs (Punkten) zwar recht deutlich aus, aber mit Ruhm haben sich die Wormser sicherlich nicht bekleckert. Vor allem am Schlag konnte man mal wieder überhaupt nicht überzeugen, denn mit gerade mal vier Hits (Treffer) darf man eigentlich nicht so hoch, bzw. überhaupt nicht gewinnen. Wesentlich begünstigt wurde der Wormser Sieg durch einen Bad Kreuznacher Pitcher der erst sehr spät ins Spiel fand, gerade zu Beginn warf er seine Bälle viel zu ungenau. Aber auch die Verteidigung auf gegnerischer Seite leistete sich die Cobras mit sieben Errors einfach zu viele Fehler. Überzeugen konnten nur die Wormser Pitcher (Werfer), die durch ihre Würfe die Gegner gut im Griff hatten. Auch keinen besonders guten Tag erwischte die Cannibals Verteidigung, die einige Fehler in entscheidenden Situationen zugelassen hat. Wenn nun noch die Mannschaft aus Bad Kreuznach an die guten Leistungen gerade in ihrem letzten Spiel angeknüpft hätten, dann wäre das Spiel wesentlich knapper ausgegangen. Wenn die Wormser Baseballer noch die Playoffs erreichen wollen, dann müssen sie sich gerade am Schlag in den nächsten Wochen noch wesentlich verbessern. Das nächste Spiel der Worms Cannibals findet am 12.06.2004 um 14.00 Uhr auf der Bürgerweide gegen die Rochland Raptors statt.
Für Worms spielten: Greg Hilker (0 Hits/2 Runs), Bernd Beyer (0 Hits/2 Runs), Thomas Holschuh (2 Hits/1 Run), Andreas Maaß (0 Hits/2 Runs), Ed Seaman (0 Hits/1 Run), Naum Adam (0 Hits/3 Runs), Dennis Biedert (1 Hit/2 Runs), Sven Friedrich (1 Hit/2 Runs), Don Schönborn(0 Hits/1 Run) Hit=Treffer; Run= Punkt.
Weitere Infos gibt es wie immer unter:www.worms-cannibals.de !
 
Cannibals am Vatertag erfolgreich
23.05.2004

Die Baseballer der TG Worms Cannibals konnten am Vatertag vier Siege für sich verbuchen. Den Anfang machte das neugegründete Mixed Softball Team, wo Damen und Herren zusammen in einer Mannschaft spielen. Das Team um Trainer Bernd Beyer konnte im ersten Spiel beim Turnier in Bad Dürkheim die Ludwigshafen Vikings mit 17:8 schlagen. Bei dieser sehr spannenden Begegnung stand es kurz vor Schluß 8:8, Pitcherin Nadine Breuler lies aber in den letzten beiden Durchgängen (Innings) keinen Punkt (Run) mehr für die Vikings zu. Die Wormser dagegen konnte im letzten Inning sage und schreibe 9 Runs erzielen und somit ihren ersten Sieg an diesem Tag einfahren. Matchwinner in diesem Spiel war eindeutig Catcher (Fänger) Jerry Labrie, ihm gelang das Kunststück 3 Homeruns in einem Spiel zu schlagen. Aber auch Andrea Hischl und Bernd Beyer konnte 3 bzw. 4 sehr gute Treffer für Worms erzielen. Außerdem gelang Naum Adam ein weiterer Homerun für die Kannibalen. Im zweiten Spiel mußten die Cannibals gegen die St. Ingbert Devils antreten. Auch diese Begegnung erwies sich als sehr spannend, denn hier mußten die Wormser einen 3 Punkte Rückstand im letzten Inning aufholen. Durch einen sehr guten Schlag kam Andrea Hirschl an die dritte Base (Mal) ein weitere Treffer gelang Thomas Holschuh und Ed Seaman erzielte ein Homerun zum Ausgleich. Durch einen weiteren Homerun von Bernd Beyer, der weitere Runs einbrachte, machten dann die Kannibalen den 12: 9 Erfolg perfekt. In diesem Match konnten folgende Spieler glänzen: Thomas Holschuh (3 Hits) Ed Seaman (2 Hits und 1 Homerun), Bernd Beyer ( 1 Homerun), Andrea Hirschl ( 2 Hits) und die Pitcherinnen Nadine Breuler und Andrea Hirschl teilten sich den Erfolg. Trainer Bernd Beyer war sehr zufrieden mit seiner Mannschaft, die nie aufgegeben hat, sehr schlagstark war und in den zwei Spielen nur einen Fehler in der Verteidigung gemacht haben.
Das Schülerteam konnte ebenfalls zwei Siege an diesem Tag auf der heimischen Bürgerweide einfahren. Gegen die nicht angetretenen Dieblich Dragons bekam man kampflos einen Sieg gutgeschrieben und gegen die Saarlouis Hornets behielt man deutlich mit 16:3 Runs die Oberhand. Dabei mußte die jungen Cannibalen zu Beginn des Spiels einem 1:2 Rückstand hinterher laufen. Im zweiten Inning drehten die Wormser Schüler dann auf und konnten durch gute Treffer von Marc Strobel, Ivan Susnjara und Tobias Metzmann sechs Runs erzielen. Pitcher Paul Elschner hatte die Hornets nun voll im Griff und im vorletzten Durchgang konnten die Wormser weitere sieben Punkte durch Treffer von Marius Wolff, Christian Klein und Jonas Wingerter erzielen. Der neue Cannibals Pitcher Jonas Wingerter lies im letzten Durchgang keine weiteren Runs mehr zu und somit gewannen die Wormser Schüler gegen die Saarlouis Hornets deutlich mit 16:3 Runs. Infos unter www.worms-cannibals.de !!!
 
Cannibals werben am Rheinland-Pfalz Tag für Baseball
17.05.2004

Im Rahmen des "Rheinland-Pfalz-Tag 2004" haben die Worms Cannibals einen so genannten Batting Cage auf dem Sportplatz in Nierstein am Samstag den 15.05.2004 betreut. Organisiert wurde diese Aktion zusammen mit dem Südwestdeutschen Baseball und Softballverband und den Mainz Athletics, die ebenfalls an den anderen Tagen Werbung für Baseball gemacht haben. Jeder der schon immer mal einen Baseball schlagen wollten hatte in diesem "Schlagkäfig" die Gelegenheit dazu. In diesem mit Netzen umspannten Käfig, konnte man die Baseballs die aus einer Ballwurfmaschiene geflogen kamen kräftig mit dem Schläger weghauen. Neben dem "Street Soccer" hatte das Baseball Batting Cage bei weitem die größte Besucherzahl. Mehrere hundert Kinder und Erwachsene haben die Wormser Base- und Softballer Thomas Holschuh, Ed Seaman, Andrea Hirschl, Nadine Ocepek, Sven Friederic, Paul Elschner, Sacha Elschner und Greg Hilker-Schmele von 10.00 Uhr bis 19:00 Uhr gezeigt, wie man einen Baseball richtig schlägt. Der TG Worms Cannibals Vorstand möchte den oben genannten freiwilligen Helfern vielmals danken für die Zeit die sie geopfert haben, um Werbung für Baseball in Deutschland zu machen. Den Besuchern hat es Spass gemacht und die Cannibals denken, dass sich ihr Einsatz gelohnt hat. Aber auch allen Beteiligten hat der Tag in Nierstein richtig viel Spass gemacht.
Infos über Baseball in Worms gibt es bei Greg Hilker-Schmele unter Tel.06243/367 oder auf der Homepage www.worms-cannibals.de.
 
TGW Baseball Schüler nominiert für Länderpokal in Bonn
17.05.2004

Am vergangenen Sonntag fand das letzte Auswahltraining für Baseball Schüler in Worms auf der Bürgerweide statt. Bei diesem Training wurden verschiedene Übungseinheiten wie z.B. Pitching (Werfen), Catching (Fangen), Spielzüge in der Verteidigung für das Innen- und Außenfeld, Baserunning (richtig um die Male laufen) und vor allem das Batting (Schlagen) durchgeführt. Nachdem bereits in Saarbrücken und Mainz ebenfalls ein Auswahltraining stattfand, machten die verantwortlichen Trainer die Schüler, fit für den Länderpokal in Bonn der vom 29.05.-31.05.2004 stattfindet. Dort wird dann die Auswahl vom Südwestdeutschen Baseball- und Softballverband auf Auswahlteams aus anderen Bundesländern treffen. Von den TG Worms Cannibals wurden folgende Spieler nominiert: Paul Elschner, Jonas Wingerter, Paul Vasiliades und Marc Strobel. Zusammen mit den Schülern der Mainz Athletics und den Saarlouis Hornets bilden die jungen Wormser das Team für den Länderpokal in Bonn.
Infos über Baseball für Schüler gibt es bei Trainer Sacha Elschner unter folgender Nummer Tel.06241/53001 oder auf der Homepage www.worms-cannibals.de.
 
Baseballturnier für Schüler in Worms
14.05.2004

Am Donnerstag den 20.05.2004 findet auf der Bürgerweide ein Baseballturnier für Schüler statt. Die Worms Cannibals sind die Ausrichter dieser Veranstaltung im Rahmen des Ligabspielbetriebs vom Südwestdeutschen Baseballverband. Die Wormser Schüler gehen mit einem Sieg und einer Niederlage in dieses zweite Turnier am Vatertag. Gleich im ersten Spiel treffen die jungen Kannibalen auf die spielstarken Hornets aus Saarlouis. In Spiel zwei stehen die Cannibals Schüler den Dargons aus Dieblich gegenüber, diese konnten die jungen TGW´ler bereits beim ersten Turnier mit 11:1 Runs (Punkte) besiegen.
Spielplan auf der Bürgerweide:
10:30 Uhr Worms Cannibals - Saarlouis Hornets
13:00 Uhr Saarlouis Hornets - Dieblich Dragons
15:30 Uhr Dieblich Dragons - Worms Cannibals
Auch für das Wormser Mixed Softball Team steht ein Turnier bei den Ludwigshafen Vikings am gleichen Tag an. Dort treffen die Cannibals auf das Team der Vikings und auf die St. Ingbert Devils. Beim ersten Turnier in Trier gewann das Wormser Mixed Team gegen die Mainz Athletics mit 20:11 Runs. Gerade für neue Spieler ist diese Mannschaft der optimale Einstieg in den Baseball- und Softballsport. Die Trainingszeit für das Wormser Mixed Team, wo Damen und Herren zusammen in einer Mannschaft spielen, ist immer Montag von 18.00-20.00 Uhr.
Auch für die Baseballer des Herrenteams geht die Runde weiter, nach einem Sieg gegen Bad Kreuznach und einer Spielabsage gegen die Rockland Raptors müssen die Wormser zum Tabellenführer nach Kaiserslautern. Das Spiel gegen die Bears findet am Sonntag den 23.05.2004 in Kaiserslautern statt.
Hier folgen die Trainingstermine der einzelnen Teams:
Herren:
Mittwoch und Freitag ab 18.00-20.00 Uhr
Infos bei Greg Hilker Tel.06243/367
Mixed Softball:
Montag von 18.00-19.00 Uhr
Infos bei Andrea Hirschl Tel.06241/302345
Schüler (8-12 Jahre):
Dienstag (17.15-19.00 Uhr) und Freitag (16.15-17.45 Uhr)
Infos bei Sacha Elschner Tel.06241/53001
Tee-Bees (3-7 Jahren):
Dienstag 15.30-17.00 Uhr
Infos bei Nadine Breuler Tel.06241/34752 od. Doris Elschner Tel.06241/53001
(Training und Heimspiele auf der Bürgerweide!)
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage unter www.worms-cannibals.de.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8[9]  10 11 12 13